Neuer Kaffee von Coffee Circle

Das Berliner Unternehmen Coffee Circle bietet äthiopischen Kaffee aus direktem und fairen Handel im Internet an. Die Gründer Martin Elwert und Robert Rudnick und ihr Team sind immer wieder auf der Suche nach neuen, besonderen Sorten. Um welche es sich dieses Jahr handelt, berichten sie im Interview.

Wie habt Ihr die neuen Kaffeesorten entdeckt?

Neuer Kaffee von Coffee Circle
Coffee Circle Gründer Martin Elwert und Robert Rudnick

Wir sind jedes Jahr vor Ort in Äthiopien und wählen die besten Kaffees der aktuellen Ernte aus. In sogenannten Cuppings werden sehr, sehr viele Kaffees verkostet. Unser Kollege Hannes Fendrich (Deutscher Filterkaffeemeister 2013) wählt dann aus. In einem Blogbeitrag hat Hannes vom Einkauf der Kaffees berichtet.

Was verbirgt sich hinter den Namen "Yukro" und "Yachi Kachise“?

Das sind die Namen der Kooperativen, aus denen die Kaffees stammen.

Wo kommt der "Yukro" her und was zeichnet ihn aus?

Coffee Circle Kaffee Yukro und Yachi Kachise
Die neuen Kaffeesorten: Yukro und Yachi Kachise

Yukro liegt in der Limu Region in West-Äthiopien. 2010 konnte die Kooperative mit Hilfe der NGO Technoserve eine „washing station“ finanzieren und gewaschenen Kaffee herstellen. Seitdem ist die Qualität der Kaffees beständig gestiegen und der Kaffee aus Yukro zählt in Fachkreisen zu den Besten Äthiopiens. Wir sind stolz, diesen tollen Kaffee als einziger deutscher Kaffeehändler anbieten zu können.

Yukro ist ein abwechslungsreicher Kaffee, der durch seine hohe Komplexität besticht: Die intensiven Fruchtaromen von roten Beeren und süßem Pfirsich wechseln sich ab mit delikaten Gewürznoten von Nelke und Kardamom. Der Kaffee hat ein seidiges Mundgefühl und der Geschmack von gerösteten Mandeln bleibt angenehm zurück.

Yukro zählt zu den interessantesten Kaffeekooperativen West-Äthiopiens, da der Kaffee ein außergewöhnlichen Facettenreichtum aufweist. Das Erfolgsgeheimnis an der Kooperative ist die Lage, im Weinanbau ist dies auch unter der Begriff „Terroir“ bekannt. Das Terroir in Yukro ist einzigartig und sorgt dafür, dass der Kaffee der süßeste, komplexeste und harmonischste Kaffee der Region ist.

Die Höhenlage von 1.900 N.N. ist perfekt für das langsame Reifen der Kirschen. Der Anbau findet ausschließlich biologisch statt und es werden keinerlei Pestizide oder sonstige Chemikalien verwendet. Die lokale Arabica-Varietät trägt ebenso wie die sorgfältige Handarbeit der Farmer dazu bei, dass der Kaffee ein besonders komplexes und feines Aromaspektrum entwickelt.

Wo kommt der "Yachi Kachise" her und was ist das besondere an dieser Sorte?

Die Kooperative Yachi Kachise wurde 2006 gegründet und produziert seit 2010 gewaschenen Kaffee. Die Ergebnisse haben sich seitdem jährlich verbessert und bei der jüngsten Ernte hat uns der Kaffee geschmacklich endgültig überzeugt.

Geschmacklich ist der Kaffee aus Yachi Kachise wirklich einzigartig: Den betörend-süßlichen Aromen folgen erfrischende tropische Fruchtnoten von Papaya und Mango, die in eine Liaison aus Karamell und Toffee übergehen. Im Ausklang ist der Kaffee sehr leicht und weich.

Die Kooperative in der Agaro Region ist klein. Bislang haben sich 86 Farmer zusammengeschlossen, weshalb Yachi Kachise auch nur relativ limitierte Mengen an Kaffee produziert. Als wir 2014 die Kooperative besuchten, waren wir die ersten internationalen Kaffeeeinkäufer, die vor Ort waren und die Kooperative kennenlernten. Voller Stolz hat uns die Kooperativenleitung durch das Kaffeeanbaugebiet geführt und uns die „washing station“ gezeigt. Die Umgebung der Kooperative ist hügelig und bewaldet. Wie auch in den anderen äthiopischen Kooperativen, aus denen wir unseren Kaffee beziehen, findet der Anbau hier ausschließlich biologisch statt, ohne Pestizide oder sonstige Chemikalien.

Welches Projekt unterstützt man beim Kauf von "Yukro" und "Yachi Kachise“?

Coffee Circle Kaffeefarm
Coffee Circle besucht regelmäßig Kaffeebauern in Kooperativen in Äthiopien

Das kann der Kunde beim Kauf selbst auswählen! Wir konzentrieren uns derzeit auf die Trinkwasser-Versorgung in der Limu Region und haben aktuell drei Projekte zur Finanzierung offen. Mit 1 Euro pro Kilogramm unterstützt der Käufer mit jeder Tasse die Kaffeebauern und ihre Familien!

Eure Tipps für den perfekten Kaffee-Genuss?

√ Kaffee dunkel, kühl und gut verschlossen lagern - aber nicht im Kühlschrank! :)

√ Kaffee frisch mahlen, unmittelbar vor der Zubereitung

√ Durch die helle Röstung empfehlen wir die Zubereitung in einem Handfilter, der Chemex oder AeroPress

√ Das Wasser nicht kochend aufbrühen, sondern 1 bis 2 Minuten abkühlen lassen!

√ Ohne Milch & Zucker genießen!

Vielen Dank für das Interview!

Weitere Infos

Die Kaffees von Coffee Circle kann man online bestellen.

350 g Yachi Kachise-Kaffee (ganze Bohnen) kosten 11,90 Euro, 350 g Yukro-Kaffee (ganze Bohnen) kosten 12,90 Euro (plus Versand).

Weitere Details zu den aktuellen Projekten, finden Sie hier: www.coffeecircle.com/entwicklungsprojekte