Neues Kochbuch: "KochEcht"

Immer auf der Suche nach besonderen Zutaten und echtem Geschmack - Koch Fabio Haebel ist fündig geworden. Für sein erstes Kochbuch "KochEcht" hat er Manufakturen und Erzeuger besucht. Inspiriert von erstklassigen Produkten, sind 70 wunderbare Rezepte entstanden. Dieses Buch ist nah dran, überraschend und persönlich.

"KochEcht": Worum geht es?

Kochbuch KochEcht von Fabio Haebel
KochEcht: Von Mahlzeiten und Manufakturen

Bistrobesitzer und Koch Fabio Haebel möchte genau wissen, wo die Lebensmittel herkommen und wie sie produziert wurden, mit denen er täglich zu tun hat. Wie werden die Rinder gehalten? Wie wird Brot ganz traditionell hergestellt? Wo gibt es handgemachten, deutschen Rohmilchkäse? Was ist das Besondere an Honig aus der Großstadt? Mit vielen Erzeugern arbeitet Fabio schon länger zusammen, einige hat er für sein Kochbuch zum ersten Mal besucht. Insgesamt 13 Manufakturen und Betriebe stellt er vor. Fabio ist nah dran am Erzeuger und am Lebensmittel. Und krönt diese mit persönlichen und außergewöhnlichen Rezepten. Eine Einladung an die Leser, das Bewusstsein für gute, nachhaltige, regionale Produkte zu schärfen. Und diese abwechslungsreich und "saulecker" auf den Teller zu bringen.

Wieviele Rezepte sind drin?

Neues Kochbuch: "KochEcht"
Ein All-Time-Favorite in Fabios Bistro: Linsensalat mit Ziegenkäse

Zu jedem Lebensmittel, das im Buch vorgestellt wird, gibt es passende Rezepte - 70 an der Zahl. Der Vorstellung der Jithofer Käserei, die in Niedersachsen besten Rohmilchkäse herstellt, folgen sechs Rezepte mit Ziegenkäse, etwa "Linsensalat mit Ziegenkäseröllchen", "Ziegenkäse-Omelette mit Roter Bete" und "Flammkuchen mit Ziegenkäse und Pfirsich". Der Bericht über die Imkerei Heimann & Söhne stimmt auf regionalen Honig ein. Und auf "Kurkumanüsse mit Honig", "Grünen Spargel mit Honig ums Maul" und "Bären-Crumble". Welche Lebensmittel kommen noch zum Einsatz? Bier, Gemüse, Fleisch, Fisch, Wein, Austern, Brot, Gin, Äpfel, Schokolade und Kaffee.

"KochEcht": Wer ist der Autor?

Neues Kochbuch: "KochEcht"
Fabio Haebel zu Besuch bei Kaffeeröster Jan-Cort Hoban

Der gebürtige Freiburger, Wahl-Hamburger und Koch Fabio Haebel betreibt in Hamburg auf St. Pauli das kleine feine Restaurant Tarterie, die Bar- und Baristaschule Barwerk Hamburg, begeistert uns mit seiner Video-Kochschule - und nun mit seinem ersten Kochbuch.

Was ist das Besondere?

Kochbuch KochEcht Chili con Choco
Mit einem Hauch Zartbitterschokolade: Chili con Choco

Die feine Auswahl an erstklassigen Lebensmitteln und der Bezug zu deren Erzeugern und zur Herstellung. Spannend, was man hier alles erfährt. Wodurch sich zum Beispiel das Fleisch von Galloway Rindern auszeichnet und wie sie auf dem Münchhof im Alten Land in Niedersachsen gehalten und stressfrei geschlachten werden. Oder worauf es beim Rösten und Mischen von Kaffee ankommt. Davon erzählt Jan-Cort Hoban von der Hamburger Kaffeerösterei Mr. Hoban's Coffee Roastery. Ist der Wissensdurst gestillt, kommt der Hunger. Beim Anblick von Fabios Gerichten passiert das ganz automatisch. Köstlich in Szene gesetzt von der Fotografin Elissavet Patrikiou, die auch alle Lebensmittel und Erzeuger stimmungsvoll festgehalten hat. Besonders an den Rezepten sind die persönlichen Anmerkungen von Fabio: "Wenn es etwas gibt, dem ich nicht widerstehen kann, dann sind und bleiben das Pancakes. Vor allem, wenn man mir noch ein großes Glas Honig dazustellt." Und Kreationen, die neugierig machen: Wie schmecken wohl "Chili con Choco", "Schnitzel Kaffeeröster Art", "Fischpesto", "Witbier-Eis" und "Radiccio-Ciabatta"?

Dieses Buch ist ideal für …

... alle, die es wissen wollen: Woher kommt mein Essen und wie wird es hergestellt? Und die Gutes kochen und schmecken wollen: Echt köstliche Gerichte und persönliche Favoriten von Fabio Haebel.

KochEcht ist im Hölker Verlag erschienen und kostet 29,95 €.

"KochEcht" hier bestellen.

Kitchen Kulture
Die Küche ist unser aller Lieblingsort auf Partys und nimmt auch im Alltag einen wichtigen Stellenwert ein. Hier kochen wir, essen, reden, empfangen Freunde - und arbeiten. Die reine Funktionalität des Küche löst sich immer mehr auf. Wie gut das aussieht, zeigt uns das Buch "Kitchen Kulture" aus dem Gestalten Verlag.