Kochkurs in Hamburg

Giersch, Löwenzahn oder Sauerampfer: Auch in der Stadt finden sich wilde, essbare Pflanzen, aus denen sich Köstlichkeiten zubereiten lassen. Wie, das zeigen Katharina Henne und Lore Otto, Autorinnen von "Hamburgs Wilde Küche" in ihren Kochkursen am 5. und 6. Juni in Hamburg-Bramfeld.
Kochkurs in Hamburg
Gierschblüten

Ein grüner Hinterhof in der Stadt, am Flusssaum oder in Parks: Wildpflanzen findet man überall, wo es grünt - und jetzt ist die perfekte Zeit zum Sammeln. Worauf an öffentlichen Plätzen zu achten ist, welche Pflanzen zu genießen sind und wie sich die wilden Kräuter und Pflanzen am besten zubereiten lassen, wissen die beiden Autorinnen von Hamburgs Wilde Küche, Katharina Henne und Lore Otto. Beide sind Biologinnen und Umweltpädagoginnen, die seit 2009 gemeinsam "Wildkräuter- Kochkurse" abieten.

Wer einen eigenen Garten oder Freunde mit großem Garten hat - umso besser. Auch hier lassen sich wunderbar geeignete Pflanzen sammeln.

An zwei Abenden laden die zwei zum Kochkurs "Wildkräuter im Frühling" und verraten wo und wie wildwachsende Pflanzen und Kräuter zu finden sind und wie sich daraus ein tolles mehrgängiges Menü zubereiten lässt.

Termine:

HAMBURGS WILDE KÜCHE: Wildkräuter im Frühling

5. Juni: 17.00 bis 22.00 Uhr

6. Juni: 16.00 bis 21.00 Uhr

Ort:

Umweltzentrum Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d, Hamburg-Bramfeld

www.hamburgparadies.de

Löwenzahn: Kleine Warenkunde
Alle Teile der Löwenzahnpflanze lassen sich in der Küche verwenden und bringen den Frühling ins Haus. Hier erhalten Sie interessante Tipps und Informationen rund um den Löwenzahn.