Gehobene Restaurant-Küche für zuhause

Das Restaurant NOPI im Londoner Szeneviertel Soho gilt mittlerweile als eine der Kultadressen der Hauptstadt. Die Betreiber Yotam Ottolenghi und Ramael Scully haben nun ein begleitendes Kochbuch herausgebracht.

Spitzenküche für zuhause

Nopi Kochbuch, Cover
NOPI - Das Kochbuch von Yotam Ottolenghi und Ramael Scully

Wer kennt es nicht: Das Essen im Restaurant schmeckt so fabelhaft, man würde es am liebsten nachkochen. Doch viele Restaurantköche zieren sich, wenn es um die Herausgabe ihrer Rezepte geht. Für Fans von Yotam Ottolenghi, Ramael Scully und der gehobenen Küche gibt es nun NOPI - das Kochbuch, in dem die Gastronomen Rezepte ihres gleichnamigen Restaurants vorstellen. Endlich können sich auch deutsche Hobbyköche ein Stück der Londoner Gastro-Küche nach Hause holen.

Die 120 besten Rezepte des NOPI

Ottolenghi und Scully haben für das Kochbuch 120 Gerichte des NOPI auf über 350 Seiten zusammengestellt, die sie so oder so ähnlich auch ihren Gästen präsentieren. Einige Speisen wie die Rindfleischkroketten oder die zweifach gegarten Stubenküken sind in der Vorbereitung etwas aufwendiger. Umso schneller gehen Beilagen wie das Bohnenpüree mit Rosmarin und Knoblauch oder die jungen Möhren mit Parmesan und Trüffelvinaigrette. Komplexe und simple Rezepte halten sich die Waage, so dass es auch Hobbyköchen möglich ist, mithilfe des Kochbuchs ein ganzes Menü zu zaubern. Die Rezepte bestechen durch ihre Raffinesse und unorthodoxe Zutaten-Kombinationen wie etwa die Wachteln mit Miso-Karamell und Granatapfel-Walnuss-Salsa oder der schwarze Reis mit Mango und Kokoscreme.

Multikulturelle Küche

Ottolenghi ist ein international gefeierter Koch und gilt als Feingeist in der Küche. Er betreibt in London nicht nur mehrere Delis, sondern seit 2011 auch das NOPI. Dort verbinden sich seine israelischen Wurzeln mit der multikulturellen Küche seines Chefkochs Scully, die dem Restaurant sein besonderes Profil geben. Scully ist in Malaysia geboren und hat seine Karriere als Koch in Australien begonnen. Seine weltweiten Engagements spiegeln sich in seinen Gerichten wider, für die er die Zutaten mit viel Gespür kombiniert. Orientalische und asiatische raffinierte Gerichten prägen das Restaurant und das Kochbuch.

Mehr als nur Rezepte

Das Ziel der beiden Köche war es, die Rezepte für den Hausgebrauch zu modifizieren und zu vereinfachen, ohne aber den Kern der Gerichte zu verändern. Es ist ihnen gelungen, eine Balance zwischen komplexen Speisen und den Kochmöglichkeiten am heimischen Herd zu finden. Für viele aufwendige Zubereitungsarten oder Zutaten bieten die Autoren zudem weniger komplizierte Alternativen an und stellen jedem Rezept eine hilfreiche Einleitung voran. Sie ermuntern den Leser sogar, vor Abkürzungen, Fertigprodukten oder Ersatzlösungen nicht zurückzuschrecken. So sollen facettenreiche Speisen gelingen, auch wenn weniger Zeit zur Verfügung steht.

Edle Ausstattung

Das Kochbuch besticht nicht nur durch die große Anzahl von raffinierten Rezepten, sondern auch durch seine edle Ausstattung. Goldprägungen auf dem Cover und der dreiseitige Goldschnitt verleihen dem Buch sein besonderes Aussehen. Daher ist es nicht nur im eigenen Regal ein Blickfang, sondern auch als Geschenk.

Dieses Kochbuch ist ideal für …

... alle Fans von Yotam Ottolenghi und ambitionierten Hobbyköchen, die sich den Geschmack und die Raffinesse seiner anspruchsvollen Restaurant-Küche an den heimischen Esstisch holen möchten.

Das Kochbuch ist bei Dorling Kindersley erschienen und kostet 26,95€.