Social Dining

Beim Social Dining treffen sich Menschen, die sich völlig fremd sind. Es geht ums Essen, Kennenlernen und Kommunizieren. In Deutschland probieren immer mehr Menschen neben anderen Sharing-Konzepten auch das Social Dining aus.

Kennen Sie das? Nach getaner Arbeit sitzen Sie abends auf dem Sofa, aufs Kochen haben Sie heute vielleicht keine Lust, und so richtig gesellig wird der Abend nicht mehr werden. Was Sie sich jetzt wünschen sind aber ein leckeres Essen und nette Gesellschaft. So erging es auch Felipe Donnelly und seiner Frau Tamy Rofe, als sie vor sechs Jahren beschlossen nach ihrer Arbeit wöchentliche Dinner-Partys für Fremde zu veranstalten und über ihre Erfahrungen zu bloggen. Die Dinner-Partys in ihrem Zuhause in New York sprachen sich schnell herum und wurden zum Geheimtipp. Immer mehr Menschen wollten die abwechslungsreiche Küche von Felipe kennenlernen. Doch als das Gesundheitsamt auf diesen Trend aufmerksam wurde, folgte sofort das Ende. Heute führen Felipe und seine Frau ein erfolgreiches, kleines Restaurant in New York. Wichtig ist ihnen aber immer noch der Charme, die Gemütlichkeit und die Atmosphäre als seien sie zuhause.

Was ist Social Dining?

Felipe und Tamy zeigten, dass der Wunsch nach einem leckeren Essen in gemütlicher Atmosphäre bei vielen Menschen vorhanden ist. Heute gibt es unzählige Plattformen und Apps, die genau das anbieten – gemeinsames Essen und Kennenlernen. Das Konzept ist vor allem in Spanien und Lateinamerika verbreitet. Nach Social Media, Car Sharing und Couch Surfing setzt sich Social Dining auch in Deutschland immer mehr durch. Das Prinzip ist einfach: Hobby-Köche bereiten in den eigenen vier Wänden ein Abendessen zu. Eingeladen werden nicht Freunde und Bekannte, sondern auch völlig Fremde.

Menschen sitzen zusammen an einem Tisch und essen.
Gemeinsames Essen und neue Menschen kennlernen in einer gemütlichen Atmosphäre.

ESSEN, DATEN, KOCHEN

Das Social-Dining-Portal foodoo.de beispielsweise bietet seinen Nutzern seit 2014 drei verschiedene Arten von Events an. Neben den Kategorien „Neue Leute kennen lernen“ und „Single Dinner“ hat man auch die Option „Kochkurse“ zu veranstalten bzw. zu buchen. Man kann also als Gast woanders hingehen oder selbst zuhause kochen. Unter dem Motto "Keiner isst allein" wird in lockerer Atmosphäre und Gesellschaft ein schöner Abend verbracht. Gäste tragen die vom Gastgeber festgelegte Kostenumlage. Ungebetene Gäste können vom Gastgeber ausgeladen werden. Schließlich laden Sie zu sich nach Hause ein.

Supper Clubs

Supper Clubs sind kleine, geheime Restaurants in Privatwohungen, die auch Piratenrestaurants genannt werden. Die Bereiber der Supper Clubs sind meistens ausgebildete Köche und kochen auf sehr hohem Niveau. Angeboten werden fünf bis zehn-Gänge-Menüs, teilweise sogar unter einem bestimmten Motto. Möchte man an einem Abendessen teilnehmen, ist Schnelligkeit geboten, denn die Supper Clubs öffnen nur unregelmäßig. Auf supperclubbing.com erfahren Sie, wann das nächste Abendessen in Ihrer Nähe stattfindet. Da die Köche als Privatpersonen keine Lizenz besitzen, wird für das Essen lediglich eine Spende verlangt. Diese fällt mit durchschnittlich vierzig bis fünfzig Euro allerdings nicht klein aus.

Erzähl mahl

Katrin Frische und Barbara Zevnik laden seit letztem Jahr zum"Erzähl mahl" ein. Grundidee ist, dass jeder Mensch seine eigene Geschichte hat und diese Geschichten viel zu selten erzählt werden. Ob alt, jung, Hundebesitzer, Unternehmer, Sportfreak oder Genießer. Die beiden Frauen bringen wildfremde Menschen in Kontakt, indem sie ihrem Gegenüber zu einem 5-Gänge-Menü tiefsinnige Fragen beantworten. Wofür bist du dankbar? Was war deine erste Reise ohne Eltern? Oder welche wichtige Entscheidung hast Du getroffen? Die Fragen sollen helfen schnell ins Gespräch zu kommen. Nach jedem Gang wird der Gesprächspartner gewechselt. Das Interesse am Gespräch, an neuen Kontakten und schönen Geschichten in Kombination mit leckerem Essen stehen hier im Mittelpunkt.

Wenn Sie bereits Airbnb und Facebook schätzen, könnte auch Social Dining etwas für Sie sein. Für aufgeschlossene Menschen sind Social Dining Plattformen perfekt, um Bekanntschaften zu schließen, neues Essen auszuprobieren und interessanten Gesprächen zu lauschen.

Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann finden sie Sie hier tolle Rezepte für Ihre Gäste.

Kochen für Gäste
Kochen Sie Ihren Gästen ein Lächeln ins Gesicht. Mit diesen Gerichten - schnell gekocht und einfach vorzubereiten – gelingt ein wunderbarer Abend.