Slow Food Arche nimmt zwei seltene Spezialitäten auf

Seit 1996 schützt die Slow Food Stiftung für Biodiversität besondere lokale Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Verschwinden und Vergessen. Unter dem internationalen Projekt "Arche des Geschmacks" werden sogenannte Passagiere gesammelt und bekannt gemacht. Neu hinzugekommen sind jetzt die Pfirsichsorte Wassenberger Sämling und die Feldsalatsorte Kölner Palm. Die Aufnahmekriterien sind streng.
In diesem Artikel
Slow Food
Arche des Geschmacks
Feldsalatsorte Kölner Palm
Pfirsichsorte Wassenberger Sämling

Slow Food

„Essen, was man retten will!“ So versteht sich die Slow Food Bewegung, die sich weltweit für eine nachhaltige, regionale und genussvolle Kultur des Essens und Trinkens einsetzt. Die Non-Profit-Organisation, die 1986 von Carlo Petrini in Italien gegründet wurde, fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.

Slow Food Arche nimmt zwei seltene Spezialitäten auf
Die Pfirsichsorte Wassenberger Sämling & die Feldsalatsorte Kölner Palm kommen aus dem Rheinland

Arche des Geschmacks

Zum Erhalt und Schutz heimischer Produkte wurde 1996 das internationale Projekt "Arche des Geschmacks" ins Leben gerufen, zu dem weltweit über 2.000 und deutschlandweit 58 Arche-Passagiere gehören.

Außergewöhnliche einheimische Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen sollen mit dieser Kampagne vor dem Verschwinden und Vergessen bewahrt werden. Dabei handelt es sich um Passagiere, die zum Beispiel vom Aussterben bedroht sind, weil sie unter den derzeitigen ökonomischen Bedingungen bedeutungslos geworden sind, zu viel Fett haben oder nicht schnell genug wachsen. Des weiteren zählen auch handwerklich hergestellte Lebensmittel dazu, die eine lange Tradition aufweisen und durch eine sinkende Nachfrage oder Industrialisierung vom Markt zu verschwinden drohen.

Erfüllen muss ein Arche-Passagier unter anderem folgende Kriterien:

Bedrohung der Existenz, geschmacklich einzigartige Qualität, historische Bedeutsamkeit, Charakter für eine Region, artgerechte Haltung bei Tieren sowie frei von gentechnischer Veränderung.

Neu aufgenommen wurden die Feldsalatsorte Kölner Palm und die Pfirsichsorte Wassenberger Sämling, die wir Ihnen hier vorstellen.

Feldsalatsorte Kölner Palm

Slow Food Arche nimmt zwei seltene Spezialitäten auf
Der Kölner Palm ist viel geschmacksintensiver als der Feldsalat aus dem Supermarkt

Bis Anfang des 18. Jahrhunderts wurde der gemeine Feldsalat als Wildbegleitkraut auf den Äckern gesammelt. Später, bis Mitte des 20. Jahrhunderts, gab es sowohl Gartenkultur als auch Wildsammlung. Heutzutage werden die Jungpflanzen maschinell vorgezogen und überwiegend in Gewächshäusern angebaut, sodass der moderne Feldsalat kaum mehr etwas gemein hat mit dem "Ur-Feldsalat".

Der Kölner Palm ist eine alte Kultursorte aus der Ville bei Köln, die in der Roten Liste der gefährdeten einheimischen Nutzpflanzen in Deutschland steht. Im Vergleich zum Feldsalat, der im Supermarkt zu kaufen ist, ist der Kölner Palm deutlich geschmacksintensiver. Insgesamt ist er robuster und bissfester.

Pfirsichsorte Wassenberger Sämling

Slow Food Arche nimmt zwei seltene Spezialitäten auf
Pfirsichbaum: Wassenberger Sämling

Besonders für die Weiterverarbeitung als Konserve oder Marmelade ist die langlebige Pfirsichsorte aus dem Rheinland besonders geeignet, da sie dort ihr volles Aroma entfalten kann. Mit dem Rückgang der Tradition des Einmachens und Marmeladekochens wurde leider auch der Wassenberger Sämling immer weniger angebaut, sodass am Ende nur noch eine kleine Plantage und Restbestände in Hausgärten übrig geblieben sind. Als Passagier der Slow Food-Arche will man diesem nun entgegenwirken.

Der Wassenberger Sämling hat ein grünlich weißes Fruchtfleisch, das um den Stein herum dunkel gerötet ist. Die Schale ist typisch filizg und weißlich gelb mit zum Teil roter Deckfarbe. Leicht herb und deutlich säuerlich im Geschmack, ist er trotz festen Fruchtfleisches nicht lagerfähig.

Mehr Infos zu Slow Food Deutschland und den Passagieren der Arche des Geschmacks finden Sie hier

Nachhaltiger Genuss: Rezepte & Tipps
Rezepte, Einkaufstipps und Produkte: Hier erfahren Sie Wissenswertes rund um nachhaltigen Genuss. Damit das Kochen noch mehr Freude macht und die Speisen noch besser schmecken!