Kulinarisches am Wasser: Bourough Market

Londons berühmtester und ältester Food-Market öffnet normalerweise von Freitag bis Sonntag seine Tore. Während der Olympischen Spiele hat der Markt jedoch die ganze Woche über geöffnet. Er bietet erstklassige regionale Produkte, internationale Spezialitäten und andere Köstlichkeiten.

Süßes in Waterloo: Konditor and Cook

Berühmt ist Konditor and Cook für seine Magic Cakes: knallige Petit Fours, die mit einer dünnen Marzipanschicht überzogen und mit bunten Dekorationen verziert sind. Im Herzen Londons bietet der deutsche Konditormeister und Koch Gerhard Jenne neben seinen handgemachten Schokoladenbrownies, Torten und Hochzeitstorten auch pikante Sandwiches, Suppen und Mittagstisch - und serviert ab morgens früh köstlichen Kaffee. Angefangen im Stadtteil Waterloo gibt es inzwischen sechs Konditormeister and Cook Läden in London.

www.konditorandcook.com

Tolle Aussicht: Primrose Hill

Eine grandiose Aussicht über London bietet der Primrose Hill, ein kleiner Hügel, der nördlich vom Regents Park gelegen ist. Auch das anliegende schicke Viertel Primrose Hill ist einen Besuch wert: Hier finden sich zahlreiche Shops, Cafés und Pubs sowie der berühmte Camden Market, der verschiedene Märkte umfasst.

www.primrosehill.com

24/7: Frische Bagel

Die besten Bagels Londons backt die Beigel Bakery Brick Lane: Sieben Tage die Woche, 24 Stunden geöffnet, können hier zu jeder Tages- und Nachtzeit frische dampfende Bagels genossen werden. Gebacken wird hinten in der Backstube, vorne werden die Bagels aus großen Körben heraus direkt verkauft - klassisch pur oder traditionell britisch mit "Salt Beef" belegt.

Art Lover’s Paradise: Tate Britain

London ist ein wahres Paradies für Kunstfans. Einen Besuch in der Tate Gallery darf einfach niemand verpassen! Die Tate Britain lockt neben ihren ständigen Ausstellungen bis Mitte Juli mit der "Picasso & Modern British Art", die Tate Modern präsentiert bis September Werke des britischen Künstlers Damien Hirst.

www.tate.org.uk

Kunst, Kuchen & Kaffee: MAP Studio Café

Das Map Studio Café in Kentish Town bietet neben hausgemachten Kuchen, frisch gepressten Säften, Frühstück und täglich wechselnden Gerichten vor allem abendliche Liveacts: Soul, Reggae, Jazz, Acoustic findet sich im illustren Programm. Musik hat eine feste Tradition in dem reizenden Café, das auch ein Aufnahmestudio beherbergt. Im zweiten Stock befindet sich eine Galerie für zeitgenössische Kunst und Fotographie. Zu empfehlen sind hier unbedingt die Suppen und die köstlichen Croissants.

www.mapstudiocafe.com

Gärtnerei und Teehaus: Petersham Nurseries

Inmitten einer Gärtnerei finden sich ein exklusives Restaurant, ein edles Café und ein feines kleines Teehaus, das abends schlichte italienisch inspirierte Küche und tagsüber hausgemachte Kuchen, eine große Auswahl an Tees, Kaffeespezialitäten sowie selbst gemachte Limonade und Holunderlikör anbietet. Im Gartenshop gibt es feine Wohnaccessoires zu erwerben.

www.petershamnurseries.com

Biertrinken in London: BrewDog

Die Macher von BrewDog haben eine Mission: Mit Leidenschaft und Entschlossenheit kompromisslos gutes Bier nach ihrem Geschmack herzustellen - jenseits der Massenfabrikation. Gesagt, getan. Im Nordosten Schottlands braut BrewDog seine Biere, die so kuriose Namen wie "Sink The Bismark", "Punk IPA", "DOG A" oder "5 am Saint" tragen. In London kann dem ausschließlichen DrewDog Bier-Genuss in der BrewDog Bar in Nottingham gefrönt werden - Cheers!

www.brewdog.com

Portobello: Dock Kitchen

Im schicken Szene Restaurant Dock Kitchen, in der umgebauten Victorian Wharf in Portobello, bietet Stevie Parle saisonale Variationen internationaler Gerichte an: Spanische Mandelsuppe mit Charentais-Melone, wilder gerösteter Seehecht mit Kräutern und Marinade aus Tomaten, Kapern und Mayonnaise sowie vielerlei Work-Lunch-Angebote und feine Desserts. Gleich nebenan lädt die Kitchenette Bar freitags und samstags ab halb sechs zu Cocktails und kulinarischen Kleinigkeiten ein.

www.dockkitchen.co.uk

Königliche Gärten: Rehe im Richmond Park

10 Quadratkilometer misst die Fläche des Richmond Parks im Westen Londons, der zu den größten städtischen Parks Europas gehört. Im ehemaligen Jagdrevier von König Charles dem I. leben auch heute noch bis zu 500 Rothirsche und anderes Wild. Die Parklandschaft mit großen Wiesen, alten Bäumen und wilden Flussläufen ist äußerst vielseitig. Perfekt für eine kleine Auszeit vom hektischen Großstadttrubel Londons.

Lebensmittel, Blumen, Antiquitäten: Spitalfields Market

Im Londoner Osten befindet sich der Spitalfields Market. Ursprünglich ein sonntäglicher Obst und Gemüsemarkt, zeichnet sich der Spitalfields Market vor allem durch sein Angebot an Antiquitäten, Kunst- und Designerware aus, die an Marktständen und in zahlreichen Shops in der Umgebung an sieben Tagen der Woche angeboten werden. Im Sommer werden hier Tischtennis-Wettkämpfe ausgetragen, von April bis September spielt nachmittags zum "Tea Dance" das Royal Orchestra auf, ab Juni kommen Salsa- und Tangoabende hinzu.

www.spitalfields.co.uk

Londoner Klassiker: River Café

Das direkt an der Themse liegende River Café, von Rose Gray and Ruth Rogers gegründet, ist in London bereits eine Art Institution: Die Küche ist italienisch inspiriert und setzt auf saisonale Zutaten. Auf der Sommerkarte finden sich hausgemachte Zucchini-Ravioli, gegrillte rote Meeräsche, mit Salbei, Fenchel und Rosmarin gefülltes Kalbfleisch, Käseauswahl und das legendäre selbst gemachte Eis des River Cafés.

www.rivercafe.co.uk

Sketch-House: Dicke Polster im Lecture Room & Libery

Eine hochwertige Küche, Kunst und Musik verbindet das Sketch-House auf illustre Art und Weise miteinander: Verschiedene Räume bieten innerhalb des Hauses unterschiedliche Restaurant-, Café- und Barkonzepte an. Zum 10jährigen inszeniert der britische Künstler Martin Creed seine dekorativen und figurativen Arbeiten im Gallery Restaurant. Elegant und pompös kommt der Lecture Room & Liberay daher, The Glade ist die perfekte Umgebung für einen Nachmittagstee und am Abend lädt die East Bar zur Cocktailstunde ein.

www.sketch.uk.com

Hummingbird Bakery Islington

Seit 2004 versüßt die Hummingbird Bakery Londonern den Tag mit köstlichen hausgemachten Backwaren: Cupcakes, Brownies , Pies, Cheese Cakes, Muffins und mehr können in sieben Dependancen unter anderem in Islington, Soho, South Kensignton und Spitalfields vernascht werden.

www.hummingbirdbakery.com