Panettone: Rezepte und Tipps

Während wir in Deutschland zur Weihnachtszeit den Christstollen genießen, erfreuen sich die Italiener an ihrem Panettone. Doch auch bei uns wird das so genannte "große Brot" immer beliebter.
In diesem Artikel
Italiens ganzer Stolz: Panettone

Italiens ganzer Stolz: Panettone

Der aus Ialien kommende Hefekuchen wurde der Legende nach vom Bäcker Antonio Cova erfunden, daher der Name "pane di tonio". Zu Weihnachten und Silvester, aber auch an Ostern wird der Panettone traditionell in Italien gebacken.

Italienischer Panettone
In zylindrischer Form wird der original Panettone gebacken. Charakteristisch sind für den Panettone die Zutaten Sultaninen, kandierte Orangen und Zedernessenz. Kleiner Tipp: Vor dem Backen den Teig oben aufschneiden und ein Stück Butter reinlegen. So erhält der Panettone sein besonderes Aroma.
75 Min. plus Gehzeiten
455 kcal 10 g Eiweiß 16 g Fett 66 g KH
Kleine Panettone mit knackigen Mandeln
Panettone mit Mandeln ist besonders delikat. Wem dann zur Verköstigung noch das passende Getränk fehlt, sollte es stilecht wie die Italiener machen: Stoßen Sie mit Spumante auf Ihren Panettone an.
85 Min. 75 Minuten Gehzeit für den Hefeteig
Panettone
Erfahren Sie hier, woher Panettone stammt, wie er traditionell hergestellt wird und wie er serviert wird.