Quiche

Quiches sind köstliche pikante Kuchen, die in Frankreich als leichtes Gericht zu einem Salat gereicht werden. Sie schmecken warm oder kalt und lassen sich auch prima zum Picknick oder Lunch mitnehmen. Klassisch als französische Quiche Lorraine, ausgefallen mit Lachs, Ziegenkäse oder Chorizo: Mit unseren Rezepten und Tipps gelingt Ihre Quiche ganz leicht.
In diesem Artikel
Quiche selber machen
Rezept für Quiche Lorraine von Fabio Haebel
Der Klassiker: Quiche Lorraine
Quiche mit Mürbe- oder Blätterteig?
Quiche: Schritt für Schritt

Quiche selber machen

Quiche

Für einen feinen Mürbeteig-Boden benötigen Sie Tarte-Formen

Die klassische Quiche wird mit Mürbeteig und einer Eiermilch gebacken. Für den Mürbeteig benötigen Sie nur wenige Zutaten, die sich ruckzuck verkneten lassen. Nachdem der Teig etwas geruht hat, können Sie ihn in einer Tarte-Form ausbreiten.

Die bekannteste Variante ist die Quiche Lorraine, die zusätzlich mit Speck verfeinert wird. Doch auch andere Varianten haben ihren Reiz, beispielsweise durch Zutaten wie Lachs, Chorizo oder Hackfleisch.

Auch für Vegetarier ist die Quiche ein tolles Gericht, denn sie lässt sich mit reichlich Gemüse zubereiten, zum Beispiel mit Zucchini, Lauch, Champignons, Tomaten, Spinat, Zwiebeln oder Kürbis. Käse wie Schafskäse oder Taleggio verfeinern das Backwerk. Als Beilage ist ein Salat ideal.

Lassen Sie sich von unserem Grundteig für Quiches inspirieren: zum Grundrezept: Quiche-Teig

In der folgenden Rezeptbilderstrecke finden Sie unsere besten Quiche-Rezepte mit Gemüse, Käse oder Fleisch - so viel köstliche Auswahl:

Rezept für Quiche Lorraine von Fabio Haebel

Koch Fabio Haebel hat ein Händchen für die französische Küche. Sein Hamburger Restaurant auf St. Pauli heißt schließlich nicht umsonst "Tarterie" – da ist auch die Quiche nicht fern. Fabio erklärt in diesem Video Schritt für Schritt, wie er eine traditionelle Quiche Lorraine zubereitet.

Der Klassiker: Quiche Lorraine

Die Quiche Lorraine stammt ursprünglich aus der französischen Region Lothringen. Das besondere an der klassischen Variante der Quiche sind die wenigen einfachen Zutaten: Mehl, Butter, Eigelb, Salz und Wasser werden zu einem Mürbeteig verknetet, der nach dem Backen die knusprige Basis des herzhaften Kuchens bildet. Für die weiche Füllung werden Eier, Crème fraîche, Sahne oder Milch, Käse und Speck benötigt. Miteinander vermengt und gebacken bilden sie die luftige und aromatische Füllung der Quiche.

Quiche Lorraine
Quiche Lorraine ist ein berühmtes Gericht aus Lothringen in Frankreich. Der pikante Kuchen aus Mürbeteig wird mit Eiermilch, Speck und Käse gefüllt und goldbraun im Ofen gebacken.

Quiche mit Mürbe- oder Blätterteig?

Quiche wird klassisch mit Mürbeteig hergestellt. Was alles in den knusprigen buttrigen Teig hinein gehört und mit welchen Tricks er gelingt, zeigen wir Schritt für Schritt mit Fotoanleitungen. »e&t«-Koch Jürgen Büngener verrät hier zunächst, wie der Mürbeteig zubereitet wird. Dann erklärt er die Arbeitsschritte bis zur fertigen Quiche und die Vorteile des Blindbackens.

Quiche: Schritt für Schritt

Wie macht man eigentlich... Quiche
Perfekt für Gäste und immer köstlich. »e&t«-Koch Jürgen Büngener zeigt, wie Sie den Snack-Klassiker schön knusprig hinbekommen. Dazu: Varianten mit Fenchel und Taleggio, Lauch und Roquefort. Voilà!

Alternativ können Sie eine Quiche auch mit Blätterteig zubereiten. Dieser verleiht der Quiche eine knusprige Struktur und ist für eine schnelle Quiche als Fertigprodukt erhältlich. Geduldige Bäcker, die sich selbst an die Herstellung von Blätterteig wagen möchten, findet hier das passende Rezept: