Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Ravioli mit Spinat, Ricotta und Pecorino

Dieses Rezept jetzt bewerten!
5250
Von

Ravioli mit Spinat, Ricotta und Pecorino
Fotos: flor
Pager_lupePfeil_pager_linksPfeil_pager_rechts3 Bilder
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
125 g Hartweizengrieß125 g Mehl2 Eier (M)2 El Olivenöl2 El Wasser Tl Salz200 g TK-Spinat150 g Ricotta130 g Pecorino Salz und Pfeffer Muskat (frisch gerieben)2 Eigelb (Kl. M) (oder 1 Ei)1 Eigelb

Zubereitung

1. Die Zutaten für den Nudelteig (Grieß, Mehl, Eier, Öl, Wasser und Salz) glatt verkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Inzwischen die Füllung herstellen: Den Spinat für 5 Minuten in leicht kochendes Wasser geben, kalt abschrecken, die Flüssigkeit ausdrücken und den Spinat fein schneiden. In einer Schüssel mit dem Ricotta vermischen. Pecorino reiben, dazugeben und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, mit zwei Eigelben (oder 1 Ei) vermischen und die Masse für den Rest der Stunde kalt stellen.

3. Den Nudelteig halbieren, die Hälften auf einer bemehlten Fläche dünn mit dem Nudelholz ausrollen. Füllung teelöffelweise auf die erste Hälfte geben. Den Teig an den Rändern und um die Füllungen herum mit dem leicht verrührten Eigelb bestreichen (Wasser geht auch).

4. Die zweite Teighälfte passgenau auflegen, um die Füllung und am Rand gut andrücken. Ravioli ausstechen oder ausradeln.

5. 4-5 Minuten in leicht kochendem Salzwasser garen. Gut abtropfen lassen und servieren.



Kommentar Rezeptautor

Diese Ravioli schmecken mit einer Tomatensauce oder mit Salbeibutter oder auch
als Beilage zu Fleischgerichten.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (5 von 5 finden 2 Stimmen)
Kommentare: (7 Kommentare)

05.06.16 von josegros
super lecker, der Teig mit dem Weizengriess war sehr elastisch, ich hatte nie Griess für Pastateig genutzt und hatte meine Bedenken aber es klappt sehr gut. Die Füllug war auch vorzüglich, nur ein bisschen zu viel für den Teig mit 250 Mehl/Griess, nächstes Mal werde ich mit 3 Eier und 375gr Mehl, und dazu ein wenig mehr Füllung machen, es lohnt sich die Arbeit. Danke!
03.05.08 von Hallochen
Auch diese Variante fand Einzug in meine Pasta-Party. Da ich grünen Pastateig verwendet habe und dadurch noch frischen Spinat hatte, habe ich den für die Füllung verwendet. Mit Salbeibutter ein Gedicht.
27.08.07 von flor
hallo angi, hallo profwatt, vielen dank für die netten kommentare zum foto :0). hallo biggi - klar, wieso nicht ;)? viele grüße von flor
27.08.07 von Biggi
Hallo flor, ob ich mich doch nochmal dranwage? ;)
25.08.07 von profwatt
Sehr schönes Foto!!!




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot