Rezept

Shepherd's Pie
4350

Von 12/2003

Shepherd's Pie
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe



Zutaten

Für 4 Portionen
Ergibt 4 Portionen
800 g Rinderhack4 El Öl1 El Mehl1 El Paprikapulver (edelsüß)400 ml Rinderbrühe200 g Champignons320 g Perlzwiebeln (EW)4 El TK-Erbsen Salz Pfeffer1 Pk. Kartoffelpüree1 Eigelb (Kl. M)20 g weiche Butter

Zubereitung

1. Hackfleisch im heißen Öl krümeligbraun anbraten. Mehl und Paprikapulver zugeben und unterrühren. Brühe zugießen und 5 Min. bei mittlerer Hitze kochen.

2. Champignons putzen und halbieren. Champignons, abgetropfte Perlzwiebeln und Erbsen zugeben und weitere 5 Min. leise kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Kartoffelpüree nach Packungsangabe zubereiten. Dann Eigelb und Butter schnell mit einem Schneebesen unterrühren.

4. Heiße Hackmasse in eine Auflaufform füllen und das Püree gleichmäßig darauf verstreichen (siehe Foto unten). Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der 2. Schiene von unten goldbraun überbacken.


Zubereitungsschritte



Kommentar Rezeptautor

Ein ganz einfacher Auflauf, der es dennoch in sich hat: Hackfleisch, Pilze,
Erbsen und Kartoffelpüree kross überbacken


Bewertungen & Kommentare


23.01.12 von Gourmerelle
Eines der Lieblingsgerichte meines Mannes, und schnell geht's auch!
30.04.11 von Cookout
Schön bunt, gesund und ooooberlecker geht so: Diese 7 (!) Schichten von unten nach oben in gläserne runde Auflaufform: 1 Karotte in Scheiben - 1 kl. Dose Mais - 1 Zucchine in halben Scheiben - 1 gr. Tomate in halben Scheiben - 250 g gem. Hack (krümelig mit Zwiebeln gebraten, mit Salz, Pfeffer, Worchestersauce, 1 TL Senf, 1 SL Ketchup) - 2 Scheibletten - 200 Kartoffelpüree frisch (mit etwas Butter und wenig Milch, Salz). 35-45 Min. bei 200 Grad Ober-/Unterhilze. - Wow.
10.09.10 von Cptn-Cook
1. Das namensgebende Element beim shepher´s pie ist eigentlich das Fleisch vom Schaf - wegen des Geschmacks meist Lammhackfleisch. Das gibt dem Pie auch eine besondere geschmackliche Note (etwas tiefer und würziger) 2. Kartoffelpürree aus der Packung macht das Gericht extrem schwer und - meinem Gefühl nach - optisch wie geschmacklich den Pie sehr leicht zu einer "Pampe". Kleingeriebende Kartoffeln (Garen beim Überbacken) oder grober Kartoffelstampf aus Salzkartoffeln empfinde ich als angenehmer.

Rezept des Monats




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot