Rezept

Kadin Budu köfte (Frauenschenkel)


Kadin Budu köfte (Frauenschenkel) Pager_lupePfeil_pager_linksPfeil_pager_rechts4 Bilder



Zutaten
Für 4 Portionen
Ergibt 20 Stücke
1 mittelgroße Zwiebel2 Knoblauchzehen1 El Öl50 g Reis500 ml Wasser Salz3 Eier 500 g Rinderhack2 Tl gemahlener Pfeffer1 Tl Paprikapulver1 Tl Piment (gemahlen)1 Tl Kreuzkümmel (gemahlen)1 Tl Koriander (gemahlen)1 Tl Salz3 El Petersilie (fein gehackt)5 El Paniermehl Öl zum Braten
Zubereitung

1. Den Reis in reichlich Salzwasser etwa 20 Minuten kochen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

2. Die Zwiebel und den Knoblauch und kleinschneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Die Hälfte des Hackfleisches dazugeben und mit Salz, dem Pfeffer, dem Paprikapulver, dem Kreuzkümmel und dem Pimentpulver würzen. Alles zusammen etwa 5 Minuten durchbraten und dann abkühlen lassen.

3. Das gewürzte Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit dem rohen Hackfleisch, dem Reis, der Petersilie und 1 Ei gut vermischen. Aus dem Teig 20 flache, keulen-artige Frikadellen formen.

4. Die beiden anderen Eier in einem Teller verquirlen und das Paniermehl auf einen zweiten Teller geben. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen.

5. Die Frikadellen zuerst im Paniermehl und dann im verquirlten Ei wenden und in der Pfanne von beiden Seiten je 2 Minuten braten. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Warm oder kalt servieren.
TIPP:
Dazu passt Fladenbrot und Salat.


Zubereitungsschritte


Kommentar Rezeptautor

Die Bezeichnung stammt nicht von mir. Info und Tipps bekam ich aus der
Community. War sehr gut. Als Beilage habe ich Fladenbrot aufgebacken und einen
Salat mit einem Joghurt-Dressing, fast wie Tsatsiki.


Bewertungen & Kommentare

Kommentare: (3 Kommentare)

24.02.09 5 Anonyma
Hallo Espresso! Es hat wunderbar geschmeckt, obgleich meine Modellierungskünste nicht so ganz dem Anspruch des Rezeptes (Frauenschenkel) gerecht wurden (siehe Fotos).
23.02.09 Anonyma
Also dieses Gericht ist mir irgendwie "durch die Lappen" gegangen. Mein Göga isst so gerne Hackfleisch in allen Varianten ... und schon allein der deutsche Name dieses Gerichtes wird ihm "auf der Zunge zergehen". Wird demnächst ausprobiert!
22.12.08 Ninive
Ein türkisches Gericht, dort gibt es noch mehr so malerischer Bezeichnungen wie " Imam Bayilde - der Imam fiel in Ohnmacht - eine Variante von gefüllter Aubergine. Und ein schönes Rezept

Rezept des Monats




Ähnliche Rezepte


Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot