Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Poularde mit Zwiebeln und Kartoffeln

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4150
Von 8/2004

Poularde mit Zwiebeln und Kartoffeln
Fotos: Richard Stradtmann
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
1 Poularde, (ca. 1,3 kg) Salz Pfeffer1 El Paprikapulver, edelsüß2 El Koriander, gemahlen1 Knoblauchknolle250 g Zwiebeln300 g Bundmöhren400 g kleine fest kochende Kartoffeln30 g frischer Ingwer5 El Öl50 ml süsser sherry, (Oloroso)500 ml Geflügelfond grobes Meersalz Petersilienblätter, zum Garnieren

Zeit

1 h 35 min

Nährwerte

pro Portion
608 kcal
51 g Eiweiß
36 g Fett
19 g KH

Zubereitung

1. Poularde mit einer Geflügelschere oder mit einem schweren Messer in 8-10 Teile schneiden. Geflügelteile salzen, pfeffern und mit Paprikapulver und Koriander einreiben. Knoblauch waagerecht halbieren.

2. Zwiebeln pellen. Möhren schälen, längs vierteln und in 3 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln unter fließendem Wasser kräftig bürsten. Ingwer schälen und fein reiben.

3. Öl in einem Bräter erhitzen, Poulardenstücke und Knoblauch darin rundherum scharf anbraten. Poulardenteile herausnehmen. Den Bratensatz mit Sherry ablöschen, zur Hälfte einkochen lassen und mit Fond auffüllen. Pou- lardenkeulen und -flügel mit der Hautseite nach oben in den Bräter legen.

4. Geflügel (bis auf die Poulardenbrüste) im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 60-70 Minuten garen. Nach 30 Minuten Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln zugeben. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Poulardenbrüste und Ingwer zugeben.

5. Vor dem Servieren mit Meersalz und Pfeffer bestreuen und mit Petersilie garnieren. Dazu passt geröstetes Ciabatta.

6. Hähnchen marinieren: Das Geflügel schmeckt noch kräftiger, wenn man zum Würzen Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Koriander mit etwas Öl verrührt, auf die Hähnchenteile streicht und rund 1 Stunde vor dem Braten ziehen lässt.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 findet 1 Stimme)
Kommentare: (1 Kommentar)

17.05.07 von Klaus




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot