Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Gebratener Reis

Dieses Rezept jetzt bewerten!
3250
Von 12/2009

Gebratener Reis
Fotos: Maike Jessen
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 2 Portionen
120 g Jasmin-Reis Salz200 g Hähnchenbrust4 El Öl1 Tl Kurkumapulver20 g frischer Ingwer1 Knoblauchzehe200 g TK-Erbsen6 Garnelen2 El Sojasauce1 Tl Sambal oelek1 Limette80 g Sojasprossen

Zeit

45 min

Nährwerte

pro Portion
709 kcal
53 g Eiweiß
24 g Fett
67 g KH

Zubereitung

1. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Sehr gut abtropfen lassen.

2. Hähnchenbrust quer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Fleisch mit 2 El Öl und 1/2 Tl Kurkuma mischen. Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Erbsen in kochendem Salzwasser 2 Min. garen, abgießen und abschrecken.

3. 1 El Öl in einem Wok erhitzen und das Hähnchenfleisch rundherum 2 Min. anbraten. Garnelen zugeben und 3 Min. mitbraten. Fleisch und Garnelen leicht salzen, herausnehmen und beiseite stellen.

4. Erneut 1 El Öl erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin 2 Min. braten. Reis und 1/2 Tl Kurkuma zugeben und 4 Min. mitbraten. Hähnchenfleisch, Garnelen und Erbsen untermischen und kurz erwärmen. Reis mit Sojasauce, Sambal oelek und einigen Spritzern Limettensaft würzen. Mit Sojasprossen bestreut servieren.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (3 von 5 finden 2 Stimmen)
Kommentare: (2 Kommentare)

02.03.15 von Rossignol
1 Teel. Kurkuma ist zu viel! Das zerschlägt den Geschmack der anderen feinen Zutaten!
01.06.12 von AniuAniu
Entweder ich habe etwas falsch gemacht (so schwer ist das Rezept aber ja nicht), oder es schmeckt wirklich nicht besonders gut. Reis, Hähnchen, Erbsen...alles sehr geschmacksneutral. Dazu sauer und scharf. Leider viel schlechter, als erwartet.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot