Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Semmelknödel

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4550
Von 9/2005

Semmelknödel
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupePfeil_pager_linksPfeil_pager_rechts2 Bilder
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
Ergibt 4 Portionen
200 g Brötchen vom Vortag1 Zwiebel2 El Butter120 ml Milch2 Eier (Kl. M) Salz Pfeffer Muskat1 Bund Petersilie1/2 Tl Backpulver

Zeit

35 min

Nährwerte

pro Portion
250 kcal
9 g Eiweiß
11 g Fett
28 g KH

Zubereitung

1. Die Brötchen fein würfeln. Zwiebel fein würfeln. In der zerlassenen Butter hellbraun anbraten, mit der Milch ablöschen und über die Brötchenwürfel gießen. Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Petersilie abzupfen und fein hacken. Mit Eiern und Backpulver unter die Semmelmasse kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Evtl. nachwürzen und 10 Min. ruhen lassen.

2. Die Masse mit nassen Händen zu 8 Knödeln formen. In reichlich kochendes Salzwasser geben, kurz aufkochen und bei milder Hitze 20 Min. gar ziehen lassen. Vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.



Kommentar Rezeptautor

plus Wartezeit

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 5 Stimmen)
Kommentare: (5 Kommentare)

01.08.13 von Katrin3192
20.12.12 von beria
08.12.08 von Melanne
18.07.08 von Dirk81
na ja, ich bewerte es mal nicht mit nur einer Krone, aber die Knödel sind verfallen und schlummern jetzt mit einer Wickelhülle und weiteren Zutaten im Wasser. Der Teig sah aber schon nicht nach Knödeln die halten aus. Was ich allerdings weggelassen hab: das Backpulver. Glaub zwar nicht, dass es etwas zusammengehalten hätte aber um fair zu bleiben. Würde mich schon interessieren, warum es wohl bei allen anderen geklappt hat. Gruß, Dirk
25.01.08 von MzeeGeorge
einfach solide und sehr gut Danke




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot