Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Kartoffelgratin
Dieses Rezept jetzt bewerten!
5750


  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 2 Portionen
400 g Kartoffeln200 ml Sahne100 ml Milch10 g Butter1 Knoblauchzehe1 Thymianzweig SalzPrise Cayenne-Pfeffer Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, waschen und in feinste Scheiben von ca. 1 mm Dicke schneiden. Die Kartoffelscheiben auf einem Küchentuch trocknen.

2. Eine flache Gratinform (ca. 18X24 cm) großzügig mit weicher Butter (nicht der im Rezept aufgeführten!) auspinseln und den Backofen auf 120° C vorheizen.

3. Sahne, Milch und Butter in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, Knoblauch dazupressen, den Thymianzweig zufügen und mit Salz, einem Hauch Cayenne und der frisch geriebenen Muskatnuss würzen.

4. Die Kartoffelscheiben in die Gratinform schichten, die Sahne-Milch-Mischung darüber verteilen und das Gratin auf mittlerer Schiene während ungefähr 2 Stunden bei 120° C überbacken. Sollte das Gratin zu schnell Farbe annehmen, schützt eine Alufolie vor weiterer Bräunung.



Kommentar Rezeptautor

Dies ist ein Kartoffelgratin, welches bei besonders milder Hitze zubereitet
wird. Durch das langsame Garen verbinden sich alle Zutaten auf ideale Weise. Es
ist eine sehr köstliche Beilage zu Fleisch oder Geflügel. Zurück
geht diese Art der Zubereitung auf die Schweizer Kochautodidaktin "Elfie
Casty", beschrieben in ihrem Buch ";Mit einer Prise Leidenschaft"
(ISBN 3-905273-03-9).

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (5 von 5 finden 7 Stimmen)
Kommentare: (10 Kommentare)

29.01.11 von sonne403
Wir machen das Gratin auch immer so. Nur streue ich zwischen zwei Schichten und obenauf noch geriebenen Gouda.
08.09.09 von Ticino
Wir machen Gratin nur noch so! Allerdings mischen wir die Sahne ebenfalls mit Milch - der Hüften wegen.
13.05.09 von diggimac
Traumhafter Geschmack, wobei ich noch Weißwein zugegeben habe.Absolut lecker!
12.04.09 von floo
Dieses Kartoffelgratin ist himmlisch!!!
20.08.08 von Chiara2611
das Gratin schmeckt einfach traumhaft, habe noch ein paar Pilze mitgekocht; etwas weniger Sahne, dafür 100 ml mehr Milch, meine Gäste und ich waren begeistert




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot