Rezept

Forellen-Mousse

Von 12/2010

Forellen-Mousse
Foto: Maike Jessen
Pager_lupe



Zutaten
Für 4 Portionen
1 Salatgurke Salz2 kleine Schalotten1 Bio-Zitrone2 Stiele Basilikum2 El Olivenöl1 El Weißweinessig Pfeffer Zucker200 g geräucherte Forellenfillets100 g Crème fraîche
Zeit
30 min
Nährwerte
pro Portion
195 kcal
12 g Eiweiß
14 g Fett
3 g KH

Zubereitung

1. 1 Bio-Salatgurke rundum mit einem Sparschäler längs in lange, feine Streifen schneiden. Das weiche Innere wird nicht mit verwendet. Die Gurkenstreifen in eine Schüssel geben, salzen und beiseitestellen.

2. 2 kleine Schalotten fein würfeln. 1 Bio-Zitrone halbieren und von einer Hälfte 2 El Saft auspressen. Von 2 Stielen Basilikum die Blätter abzupfen und in Streifen schneiden. Gurken, 1 El Schalottenwürfel, Basilikum, 2 El Olivenöl, 1 El Zitronensaft und 1 El Weißweinessig vermengen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3. 200 g geräuchertes Forellenfilet entgräten. Forellenfilet, restliche Schalotten, 1 Tl Zitronensaft und 100 g Crème fraîche in einem Blitzhacker fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Restliche Zitrone in Ecken schneiden. Von der Forellen-Mousse mit 2 Esslöffeln 8 Nocken abstechen und auf 4 Tellern anrichten. Gurkensalat auf die Teller geben und mit den Zitronenecken garnieren.


Zubereitungsschritte

Bewertungen & Kommentare


12.01.13 5 pit75
Wir haben das Rezept um ein wenig Tabasco und Worcestershiresauce erweitert. Ausserdem hatten wir kein Créme fraîche im Haus sondern Schmand. Es ist auch so geändert echt lecker geworden. Das werden wir nun häufiger machen (auch wenn ich kein großer Fischfreundbin)!
24.12.12 4 Schleifhexe
Einfach, schnell und lecker. Auch mit geräuchertem Lachs.



Ähnliche Rezepte


Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot