Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Petersilienwurzel-Eintopf

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4250
Von 11/2006

Petersilienwurzel-Eintopf
Fotos: Michael Holz
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
Ergibt 4 Portionen
Eintopf400 g mehlig kochende Kartoffeln2 Lorbeerblätter1,2 l Gemüsefond200 g Gemüsezwiebeln500 g Petersilienwurzeln (ohne grün gewogen)500 g Rosenkohl Salz Pfeffer Muskatnuss2 Tl Zitronensaft Gremolata2 Bunde glatte Petersilie1 Knoblauchzehe fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)

Zeit

50 min

Nährwerte

pro Portion
124 kcal
8 g Eiweiß
1 g Fett
19 g KH

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, würfeln, mit Lorbeer- blättern in den Gemüsefond geben und aufkochen. Zugedeckt in 15-20 Minuten weich kochen, Lorbeerblatt entfernen. Die Suppe fein pürieren. Gemüsezwiebel in Würfel schneiden. Petersilienwurzeln schälen, längs halbieren und schräg in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Rosenkohl putzen und halbieren. Zwiebeln, Petersilienwurzeln und Rosenkohl in die pürierte Suppe geben, einmal aufkochen und dann bei mittlerer Hitze zugedeckt 15 Minuten kochen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft würzen.

2. Für die Gremolata Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch fein hacken. Die Hälfte der Petersilie mit Knoblauch und Zitronenschale mischen. Restliche Petersilie mit 6 El Wasser fein pürieren und in die heiße Suppe rühren. Den Eintopf in tiefe Teller füllen und mit der Gremolata servieren.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 2 Stimmen)
Kommentare: (2 Kommentare)

27.09.14 von birte83
13.11.10 von Klaus
Die Farbe der Suppe war bei uns etwas blass. Der Geschmack aber nicht.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot