Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Hefezopf Grundrezept
Dieses Rezept jetzt bewerten!
4850

Von 4/2011

Hefezopf  Grundrezept
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte


Handgriffe für dieses Rezept
Schritt für Schritt: Hefezopf

Zutaten

Für 20 Portionen
250 ml Milch20 g frische Hefe75 g Zucker1 Ei, (Kl. L)1 1/2 Tl Meersalz500 g Mehl, (Type 550)75 g weiche Butter Mehl zum Bearbeiten2 El Hagelzucker

Zeit

1 h
plus Ruhezeit 2 Stunden plus Backzeit 25 Minuten

Nährwerte

pro Portion
155 kcal
3 g Eiweiß
4 g Fett
25 g KH

Zubereitung

1. Milch lauwarm erwärmen. Hefe in einer Schüssel zerbröseln und mit wenig lauwarmer Milch und dem Zucker glatt rühren. Ei verquirlen, 3 El davon zugedeckt kalt stellen. Restliches Ei, restliche Milch, Salz und Mehl hinzufügen und mit den Knethaken der Küchenmaschine bei niedriger Geschwindigkeit 3 Minuten kneten. Tempo erhöhen, weitere 5 Minuten kneten. Butter würfeln und nach und nach unter den Teig kneten. Bei hohem Tempo weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

2. Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Den Teig dritteln und zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

4. 3 Stränge von je 40 cm Länge ausrollen und sehr locker flechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.

5. Den Hefezopf mit dem gekühlten Ei bestreichen. Hagelzucker darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 8 Stimmen)
Kommentare: (13 Kommentare)

26.03.16 von Kat_777
Das war meine Hefezopf Premiere....und das Rezept funktioniert hervorragend. Ich habe ihn den Teig zusätzlich noch 100g Cranberries und 1 Päckchen gehackte Mandeln hinzugefügt. Beim nächsten Mal würde ich dann allerdings etwas weniger Zucker (ca 60g nur) verwenden. Aus dem Teig habe ich zwei kleinere Zöpfe geformt und diese 23 Minuten bei 175 Grad gebacken und schon nach 7-8 Minuten mit Backpapier abgedeckt, damit sie nicht zu dunkel werden.
24.03.16 von claire.briatore
Dieses Rezept ist einfach fantastisch! Zu Ostern darf er nicht fehlen, und wird morgen gebacken!
16.02.16 von lolitschei
also das ist dass beste rezept für hefezopf. ich habe 2 kleinere zöpfe daraus gemacht, einen mit hagelzucker, den anderen mit mandeln.. meine kinder waren begeistert..klasse..ich backe den aber nur auf 175 ° im umluft... ca. 20 minuten und decke ihn nach 15 minuten mit backpapier ab..so bleibt er super hell...
19.03.15 von KaddyM
Kniet nieder - ich habe einen Stuten gebacken! :-D Nach Jahren der Suche nach dem perfekten Rezept für einen klassischen, norddeutschen Stuten - tadaaa! Schnell, einfach, unbeschreiblich luftig und lecker - ich bin seelig. Den Hagelzucker braucht´s gar nicht, das Backwerk ist auch so das reinste Gedicht!
11.02.15 von SteffiLina
habe ihn auch schon drei mal nach diesem Rezept gemacht und war bis jetzt immer super... auch als Neujahrsbrezel ;)




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot