Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Spinattopf mit Chorizo

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4250
Von 5/2011
Spinat kann auch deftig: Mit spanischer Paprikawurst, Riesenbohnen, Knoblauch und roten Zwiebeln schmeckt er einfach umwerfend.

Spinattopf mit Chorizo
Fotos: Thorsten Südfels
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
250 g Chorizo1 Zwiebel, rot2 Knoblauchzehe1 El Öl300 g junger Blattspinat2 Dosen weiße Riesenbohnen, klein1 Dose stückige Tomaten, klein Salz Pfeffer Zucker4 Stiele Petersilie

Zeit

25 min

Nährwerte

pro Portion
367 kcal
14 g Eiweiß
30 g Fett
8 g KH

Zubereitung

1. Chorizo in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel in Spalten schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

2. Öl in einem breiten Topf erhitzen. Chorizo darin anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und goldbraun braten.

3. Spinat waschen und trocken schütteln. Sofort in den Topf geben und zusammenfallen lassen.

4. Bohnen in einem Sieb abspülen, mit den Tomatenwürfeln in den Topf geben und 5 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

5. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen, grob hacken, über den Spinattopf streuen und servieren.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 2 Stimmen)
Kommentare: (3 Kommentare)

18.01.15 von cookladyHH
Das Rezept ist nichts besonderes. Geschmackslangweilig.
24.03.14 von ulla-ms
Liebes Redaktionsteam, fällt dieses Gericht wirklich unter low-carb mit den angegebenen KH? Das kann ich mir kaum vorstellen.
15.03.12 von AniuAniu
Schmeckt richtig toll, macht aber auch ganz schön satt. Ich würde die angegebene Menge eher auf 5-6 Portionen schätzen.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot