Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Beeren-Cappuccino-Kuchen

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4350
Von 8/2011

Beeren-Cappuccino-Kuchen
Fotos: Julia Hoersch
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 30 Portionen
Belag400 g Himbeeren400 g Brombeeren400 g Heidelbeeren Teig4 El lösliches Espressopulver250 g weiche Butter180 g Zucker Salz5 Eier , (Kl. M; Zimmertemperatur)400 g Mehl50 g Speisestärke3 1/2 Tl Backpulver7 El Kaffeelikör Guss1 Vanilleschote3 Eier , (Kl. M)400 g Schmand100 ml Milch2 El Speisestärke25 g Puderzucker Dekoration1 Glas Himbeerkonfitüre, (300 g, ohne Stücke)

Zeit

40 min
plus Backzeit

Nährwerte

pro Portion
247 kcal
4 g Eiweiß
12 g Fett
28 g KH

Zubereitung

1. Die Beeren (außer den Himbeeren) vorsichtig in stehendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Beeren verlesen, je 120 g Beeren für die Dekoration kalt stellen. Übrige Beeren mischen.

2. Für den Teig Espressopulver in 100 ml kochendem Wasser auflösen und abkühlen lassen. Weiche Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder mit den Quirlen des Handrührers mindestens 5 Minuten sehr cremig rühren. Die Eier einzeln jeweils für eine 1/2 Minute gut unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver gemischt sieben. Abwechselnd mit dem kalten Espresso und dem Kaffeelikör unter die Fett-Ei-Masse rühren. Nur so lange rühren, bis die Zutaten gerade verbunden sind. Achtung: nicht zu lange rühren, sonst wird der Teig zäh.

3. Teig auf ein gefettetes, tiefes Blech mit Rahmen (30 x 40 x 5 cm) oder eine Saftpfanne (30 x 40 cm) streichen. Den Teig gleichmäßig mit den Beeren bestreuen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen.

4. Für den Guss Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Eier, Schmand, Milch, Stärke und Puderzucker und Vanillemark mit einem Schneebesen zu einer glatten Creme verrühren.

5. Kuchen vorsichtig aus dem Ofen nehmen. Den Guss gleichmäßig mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen. Bei gleicher Temperatur weitere 10-12 Minuten backen. Kuchen auf einem Gitter etwas auskühlen lassen.

6. Für die Dekoration die Konfitüre erhitzen und glatt rühren. Mit den kalt gestellten Beeren mischen und auf dem Kuchen verteilen.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 3 Stimmen)
Kommentare: (3 Kommentare)

25.09.16 von i.love.food
17.07.16 von helsinkiishell
3,5 Herzen, macht aufgerundet 4: Der Kuchen sieht phantastisch aus, für die Deko reicht aber auch ein halbes Glas Marmelade. Frisch schmeckt er gut, habe richtigen Espresso genommen, der schmeckt dezent durch. Aber: So toll, wie er aussieht, schmeckt er eben nicht. Und am nächsten Tag muss man ihn schon in die Mikrowelle schieben, damit er wieder genießbar wird. Werde ihn also - wenn überhaupt - nur noch mal machen, wenn eine größere Zahl Gäste zu bewirten ist. Ein bis zwei Stücke p.P. reichen!
13.07.13 von ChrisSternlein




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot