Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Kalter Hund
Dieses Rezept jetzt bewerten!
5150

Von 2/2013
Liebling aus der Kindheit – und so praktisch! Sie können ihn nämlich locker 2–3 Tage im Voraus machen.

Kalter Hund
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 20 Scheiben
200 g Vollmilchkuvertüre200 g festes Kokosfett, (z.B. Palmin)3 Eier , (Kl. M)150 g Puderzucker1 Pk. Vanillezucker Salz100 g Kakaopulver4 El Milch220 g Butterkekse50 g weiße Kuvertüre

Zeit

50 min
plus Kühlzeit

Nährwerte

pro Portion
260 kcal
4 g Eiweiß
17 g Fett
23 g KH

Zubereitung

1. Vollmilchkuvertüre hacken, Kokosfett in Stücke brechen. Beides in einem Topf bei milder Hitze zerlassen, dann leicht abkühlen lassen.

2. Eier, Puderzucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. sehr cremig rühren. Kakaopulver und Milch auf langsamer Stufe mit den Quirlen unterrühren.

3. Dann nach und nach die Kuvertüre-Kokosfett-Mischung unterrühren. 1 Kastenform (25 cm Länge) mit Backpapier auslegen. Den Boden und die Seiten mit etwas Schokoladenmasse bestreichen. Butterkekse und Schokoladenmasse in ca. 7 Lagen in die Form schichten, dabei die Kekse dicht an dicht legen, evtl. in passende Stücke schneiden. Mit einer Schokoladenschicht enden. Kuchen über Nacht kalt stellen.

4. Weiße Kuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad zerlassen. Kuchen aus der Form stürzen, das Papier vorsichtig ablösen. Weiße Kuvertüre über den Kuchen sprenkeln.

Zusatztipps zur Zubereitung
Kalter Hund, auch als Kalte Schnauze bekannt, lässt sich gut variieren. Sie können ihn mit Zartbitter- oder weißer Kuvertüre zubereiten. Oder Sie nehmen mal Vollkornbutterkekse. Im Kühlschrank hält er sich in jedem Fall ein bis zwei Wochen.
 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (5 von 5 findet 1 Stimme)
Kommentare: (1 Kommentar)

08.02.16 von uschi1949




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot