Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Hack-Reis-Pfanne

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4650
Von 5/2013
Gurken, Frühlingszwiebeln und Koriandergrün mit Essig und Öl frischen den Sattmacher auf.

Hack-Reis-Pfanne
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 2 Portionen
60 g Basmati-Reis1 rote Paprikaschote1/2 rote Peperoni1/2 Salatgurke, (ca. 250 g) 2 Frühlingszwiebeln1 El Weißweinessig Salz Pfeffer2 El Öl3 Stiele Koriandergrün250 g Rindertatar1/4 Tl gemahlener Kreuzkümmel

Zeit

35 min

Nährwerte

pro Portion
376 kcal
31 g Eiweiß
14 g Fett
29 g KH

Zubereitung

1. 60 g Basmati-Reis in einem Sieb kalt abspülen, dann in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. 1 rote Paprikaschote vierteln, putzen und in dünne Streifen schneiden. 1⁄2 rote Peperoni fein hacken.

2. 1⁄2 Salatgurke (ca. 250 g) schälen, längs halbieren, entkernen und die Hälften sehr fein würfeln. 2 Frühlingszwiebeln putzen, nur das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden. Gurken und Frühlingszwiebeln mit 1 El Weißweinessig, etwas Salz, Pfeffer und 1 El Öl mischen. Die Blättchen von 3 Stielen Koriandergrün abzupfen, hacken und untermischen.

3. 250 g Rindertatar in 1 El Öl knusprig braun und krümelig braten. Peperoni, Paprika und 1⁄4 Tl gemahlenen Kreuzkümmel zugeben und 2–3 Min. weiterbraten. Reis gut abtropfen lassen, unter das Fleisch mischen, mit Salz würzen und mit dem Gurkenhäckerle servieren.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 6 Stimmen)
Kommentare: (8 Kommentare)

13.11.15 von masbernard
Eigenartiges Rezept. Schmeckte gleichzeitig fade und dennoch unangenehm gewürzt. Erinnert mich an WG-Essen, das entsteht, wenn junge des Kochens ungeübte Menschen zusammen alles in die Pfanne werfen, was gerade so da ist, weil man zu verkatert war, um richtig einkaufen zu gehen. Konnte man zwar durchaus essen, muss ich aber nicht wieder haben.
05.08.15 von addictedtobake
lecker, aber die Menge fanden wir etwas knapp
05.08.15 von addictedtobake
23.07.14 von Funkybambi
Uuuups, die Sterne hatte ich noch vergessen!
16.04.14 von Funkybambi
Super super lecker. Schnelles Essen, die Kids lieben es. Menge leider zu knapp bemessen.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot