Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Pasta Verdure

Dieses Rezept jetzt bewerten!
3150
Von 6/2013
Mit gebratener Aubergine, Zucchini und Paprika schmeckt’s wie Urlaub am Mittelmeer. Herrlich!

Pasta Verdure
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 2 Portionen
20 g Pinienkerne Zwiebel1 Knoblauchzehe1 kleine Aubergine1 Zucchini1 rote Paprikaschote1 Salz200 g Rigatoni3 El Olivenöl Pfeffer100 ml passierte Tomaten Zucker2 Stiele Basilikum

Zeit

45 min

Nährwerte

pro Portion
608 kcal
19 g Eiweiß
22 g Fett
82 g KH

Zubereitung

1. Reichlich Wasser für die nudeln aufsetzen. pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und herausnehmen. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Aubergine und Zucchini putzen, längs halbieren und in 1⁄2 cm dicke Stücke schneiden. Paprika vierteln, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden.

2. Kochendes Nudelwasser salzen. Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest garen. 1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Auberginen darin bei mittlerer bis starker Hitze 3 Min. braten. 2 El Öl, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini und Paprika zugeben, bei mittlerer Hitze 5 Min. braten. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten zugießen und aufkochen.

3. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Nudelwasser mit dem Gemüse-Sugo mischen und einmal kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Mit Pinienkernen und grob gezupften Basilikumblättern bestreut servieren.

Zusatztipps zur Zubereitung
Der Rest der passierten Tomaten lässt sich prima einfrieren – als kleiner Vorrat für die nächste Pasta-Party: einfach alles auf einmal oder portionsweise in Plastikboxen oder Gefrierbeutel füllen, verschließen und tiefgefrieren.
 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (3 von 5 findet 1 Stimme)
Kommentare: (2 Kommentare)

01.07.16 von greymouse
Ich habe die Pasta heute genau nach Rezept nach gekocht,lediglich einen Peperoncino zum Gemüse gegeben- und es war ausgezeichnet. Mein Mann hat schon mal unsere Freunde zu Pasta Verdura eingeladen....... Danke für das schöne Rezept!
29.08.14 von Katzemerlin
Ich habe heute dieses Gericht gekocht. Die Pinienkerne haben mir nicht in diesem Gericht geschmeckt. Die werde ich das nächste mal weg lassen. Ausserdem werde ich beim nächsten mal halbierte Cocktailtomaten kurz vor dem Ende der Kochzeit beifügen und das ganze mit einer Priese Oregano abrunden. Das Rezept bekommt von mir nur drei Sterne, weil es verbesserungsfähig ist. Danke aber für die Rezeptidee. Daraus lassen sich bestimmt noch andere gute Kombinationen machen.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot