Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Pasta Cacio e Pepe

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Ein traditionell römisches Pastarezept, das meinen Gaumen während eines Jahres in einer römischen Familie unzählige Male verzaubert hat! Veramente delizioso!

Pasta Cacio e Pepe Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
400 g Tonnarelli, ersatzweise Spaghetti250 g Pecorino frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Salz

Zubereitung

1. Den Pecorino reiben. Währenddessen in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Hierbei sollte der Topf maximal zu 3/4 voll sein. Wenn das Wasser kocht sollte es gesalzen werden, wobei der Pecorino an sich schon sehr salzig ist und man deswegen verglichen mit anderen Pastarezepten an dieser Stelle ruhig ein wenig sparsamer sein darf.

2. Pasta in das sprudelnde Salzwasser geben und al dente kochen. 1- 2 Minuten, ehe die Pasta fertig ist, eine Metallschüssel auf den Pastatopf stellen, um diese zu erhitzen (damit die Soße im Anschluss schön cremig wird).

3. Ehe man die Pasta nun abgiesst unbedingt ein wenig Kochwasser auffangen. Die fertige Pasta in die vorgewärmte Schüssel geben. Den Pecorino und etwas Nudelwasser hinzugeben und die Pasta gut damit vermengen, bis eine cremige Soße entsteht. Mit etwas schwarzem Pfeffer würzen und nochmals gut verrühren. Die Pasta auf Tellern anrichten und nochmals schwarzen Pfeffer darüber geben.



Kommentar Rezeptautor

Mit einem Glas Wein geniessen und schon sollten Sie das italienische Flair auch
ein klein wenig in der heimischen Küche spüren! P.S.: Auch wenn ich
eigentlich für die leichte Küche bin, zählt in diesem Fall
alleine der Genuss und ich verzichte auf jegliche Kalorienangaben.

 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot