Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Rhabarber-Kokos-Kuchen

Dieses Rezept jetzt bewerten!
5250
Von 4/2014
Verkehrte Welt. Erst zum Servieren wird der Kuchen gestürzt.

Rhabarber-Kokos-Kuchen
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 10 Stücke
125 g weiche Butter, plus 2 El weiche Butter400 g Rhabarber 100 g Zucker, plus 4 El Zucker1 Pk. Vanillezucker Salz3 Eier , (Kl. M)150 g Mehl1 Tl Weinsteinbackpulver50 g Kokosraspel50 ml Milch1 El Puderzucker

Zeit

30 min
plus Back- und Kühlzeiten

Nährwerte

pro Portion
310 kcal
4 g Eiweiß
18 g Fett
32 g KH

Zubereitung

1. Ofen auf 180 Grad (Umluft
 160 Grad) vorheizen. Einen Springformboden (26 cm Ø) mit Backpapier bespannen. Boden und Rand mit 1 El weicher Butter bepinseln. Rhabarber putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. In der Springform verteilen. 4 El Zucker und
 1 El Butter in Flöckchen darüber verteilen.

2. Restliche Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind.
 8 Min. schaumig schlagen. Eier nacheinander je 1⁄2 Min. unterrühren. Mehl, Backpulver und Kokosraspel mischen, mit der Milch zügig unter die Eimasse rühren.

3. Den Teig über dem Rhabarber verteilen und im heißen Ofen auf dem Rost im unteren Ofendrittel
 40 Min. backen. 15 Min. in der Springform abkühlen lassen. Dann den Kuchenrand mit einer Palette lösen und den Springformrand entfernen. Eine Kuchenplatte kopfüber auf den Kuchen legen und diesen vorsichtig darauf stürzen. Den Springformboden entfernen. Mit etwas Puderzucker bestreut am besten lauwarm servieren.

Zusatztipps zur Zubereitung
Besonders lecker ist der rotschalige Himbeerrhabarber. Er schmeckt weniger säuerlich als andere Rhabarbersorten und sieht besonders dekorativ aus. Übrigens: Man muss Rhabarber nicht mehr schälen. 
Es reicht, wenn Sie lose Fäden entfernen.
 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (5 von 5 finden 2 Stimmen)
Kommentare: (5 Kommentare)

19.04.16 von earlypearly
Mein erster Rhabarberkuchen :) Und gleich ein totaler Kracher. Das Rezept ist echt easy und die Kombi Kokos & Rhabarber passt sehr gut zusammen. Ich habe auch normales Backpulver verwendet. Unbedingt backen!
19.04.16 von earlypearly
14.04.16 von nussini50
Leider ist mein Kuchen nicht so toll geworden er tropfte und ist nicht richtig fest geworden...schade
27.04.14 von Amnica
Es geht auch normales Backpulver......Super easy und super lecker der Kuchen!
24.04.14 von laula58
Muss man unbedingt Weinstein-Backpulver nehmen oder geht auch "normales"?




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot