Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Paprika-Pasta

Dieses Rezept jetzt bewerten!
4250
Von 11/2015
Paprikasauce schmeichelt den Nudeln, Rauchmandeln knuspern mit Biss dazu.

Paprika-Pasta
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 2 Portionen
1 Zwiebel1 kleine Knoblauchzehe2 El Öl4 El mildes Ajvar, (Paprikapaste, Glas)200 ml Gemüsebrühe Salz1 Prise Zucker200 g Penne2 El Rauchmandeln , (ersatzweise Mandelkerne natur)4 Stiele glatte Petersilie

Zeit

20 min

Nährwerte

pro Portion
597 kcal
16 g Eiweiß
20 g Fett
79 g KH

Zubereitung

1. Einen großen Topf voll Wasser aufkochen. 1 Zwiebel und 1 kleine Knoblauchzehe fein würfeln und in einer Pfanne mit 2 El Öl glasig dünsten. 4 El mildes Ajvar (Paprikapaste, Glas) und 200 ml Gemüsebrühe zugeben, erhitzen und mit Salz und 1 Prise Zucker würzen.
 Bei milder Hitze warm halten.

2. Kochendes Wasser salzen, 200 g Penne darin nach Packungsanweisung bissfest garen.

3. 2 El Rauchmandeln (ersatzweise Mandelkerne natur) und die Blättchen von 4 Stielen glatter Petersilie grob hacken.

4. Nudeln abgießen und tropfnass in die Sauce geben. Untermischen und 5 Min. durchziehen lassen. Mit Mandeln und Petersilie bestreut servieren.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (4 von 5 finden 2 Stimmen)
Kommentare: (3 Kommentare)

10.11.16 von hansstefanpeters
Eine gute Idee für ein schnelles Essen, aber ein bisschen fad. Erstens fehlt Schärfe, weil Ajvar ja normalerweise nicht scharf ist. Ich habe eine Chilischote zur Zwiebel gegeben und dann wieder entfernt. Zweitens ist das Gericht ganz ohne Gemüseeinlage arg spartanisch und nicht sehr gesund. Ich habe eine Möhre fein gehobelt und mit der Zwiebel gedünstet, so dass sie knackig blieb und zu den Mandelblättchen passte, die ich geröstet habe (Räuchermandeln mag ich nicht).
10.11.16 von Jade2016
10.11.16 von Jade2016
Danke für das supereinfache und schnelle Rezept.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot