Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Gemüsekuchen
Dieses Rezept jetzt bewerten!
31050

Von 8/2006

Gemüsekuchen
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 12 Portionen
Für 12-15 Stück120 g Möhren130 g Zucchini100 g Emmentaler150 g Butter1 Ei (Kl. M)6 El Milch1 El frisch geriebener Parmesan30 g Röstzwiebeln Salz Pfeffer250 g Mehl1 Pk. Backpulver

Zeit

15 min

Nährwerte

pro Portion
236 kcal
5 g Eiweiß
15 g Fett
7 g KH

Zubereitung

1. Möhren schälen, Zucchini putzen. Möhren, Zucchini und Emmentaler raspeln. Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Mit Ei und Milch verrühren. Möhren, Zucchini, Emmentaler, frisch geriebenen Parmesan und Röstzwiebeln untermischen, salzen und pfeffern.

2. Mehl und Backpulver mischen. Kurz unter den Gemüseteig rühren. Teig in eine gefettete und bemehlte Springform (26 cm Ø) streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Min. backen. Gemüsekuchen in der Form auf einem Rost abkühlen lassen.



Kommentar Rezeptautor

Plus Back- und Abkühlzeit

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (3 von 5 finden 10 Stimmen)
Kommentare: (15 Kommentare)

17.09.13 von Nasira
Das Rezept ist prima. Habe aber anstatt einem 2 Eier genommen, da ich das Gefühl hatte, dass es sonst nicht zusammenhält. Habe auch etwas mehr von jedem Gemüse genommen. Ist gut geworden und schmeckt.
17.09.13 von Nasira
28.08.13 von Hoernchen
Nach den div. Kommentaren, versuche ich eine Analyse: Mehl, Butter, Ei entsprechen m.E. einem klassischen Knetteig (ohne Zucker). Durch Käse und Gemüse wird zusätzlicher Trieb für die Lockerung benötigt. Ich hätte also grundsätzlich keine Bedenken, den Kuchen herzustellen. - Allerdings scheint mir der Gemüseanteil wirklich sparsam bemessen. Werde bei der Herstellung entscheiden, ob ich den Gemüseanteil erhöhe. Gleich vielleicht Kräuter dazu? Ich bin sehr gespannt!
28.08.13 von amarantis
Also, mir scheinen die Kommentare etwas gruselig. Das Rezept kam mir ganz einfach vor, um mal wenig Arbeit zu haben, aber ich werde es mal lieber nicht machen. mir kommt auch die Butter und das Backpulver zuviel und das Gemüse zu wenig vor.
04.04.12 von tamarasan
Wir waren begeistert und die Butter troff auch nicht aus der Form. Schönen Salat dazu - perfekt.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot