Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Risotto mit Gremolata

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 9/2016
Eine sanft geschmorte Kalbshaxe verdient einen erstklassigen Risotto: buttrig, cremig, bissfestes Korn, mit Mark und Safran verfeinert.Mit Sardellen-Knoblauch-Gremolata für den würzig-frischen Akzen

  Risotto mit Gremolata
Fotos: Jorma Gottwald
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
130 g Rindermarkknochen , (beim Metzger vorbestellen)1 Knoblauchzehe1 El Öl2 Sardellenfilets, (in Öl)10 Stiele glatte Petersilie1 Zitrone, (Bio)1/2 Tl Safranfäden1 l Rinderfond60 g Schalotten30 g Butter200 g Risotto-Reis100 ml Wermut10 g italienischer Hartkäse, (z.B. Parmesan, fein gerieben)

Zeit

40 min
plus Zeit zum Wässern mindestens 8 Stunden

Nährwerte

pro Portion
370 kcal
6 g Eiweiß
17 g Fett
44 g KH

Zubereitung

1. Am Vortag Rindermark aus dem Knochen drücken (ca. 30 g) und mindestens 8 Stunden in kaltes Wasser legen. Wasser dabei möglichst oft erneuern (bis das Mark fast weiß ist und das Wasser klar bleibt).

2. Am Tag danach Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch darin andünsten. Sardellen abtupfen, fein schneiden und mit Knoblauch im Mörser fein zerdrücken. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Zitrone waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben. Sardellenpaste mit Petersilie und Zitronenschale mischen.

3. Safran zwischen den Fingerspitzen zerreiben und in 5 El lauwarmem Wasser einweichen. Den Safran erst am Ende der Garzeit dazugeben, damit sein Aroma nicht verdampft. Rindermark im Topf bei milder Hitze zerlassen, dabei ab und zu umrühren. Flüssiges Mark sofort durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen.

4. Fond aufkochen. Schalotten in feine Würfel schneiden. 20 g Butter in der Sauteuse zerlassen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze 1 Minute andünsten. Reis zugeben, kurz mitdünsten, mit Wermut ablöschen und stark einkochen. Mit Fond auffüllen, bis der Reis knapp bedeckt ist, und offen 16-18 Minuten bissfest garen, dabei unter Rühren nach und nach restlichen Fond zugießen. Safran mit ­wasser, Mark, restliche Butter und Käse unterrühren. Risotto mit Ossobuco und Sauce auf vorgewärmte Teller geben und mit Gremolata bestreuen.

 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot