Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Kräuterschmarren mit Zaziki

Dieses Rezept jetzt bewerten!
5150
Von 10/2016
Der Beweis, dass Schmarren nicht nur süß glücklich macht. Fluffig, frisch, fantastisch!

  Kräuterschmarren mit Zaziki
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
4 Eier , (Kl. M) Salz, Pfeffer50 g Kräuter, (gemischt; z.B. Basilikum, Petersilie, Dill)250 ml Milch130 g Mehl Muskatnuss, (frisch gerieben)1/2 Bund Schnittlauch3 El Butter1 Salatgurke Zucker2 Knoblauchzehen200 g Vollmilchjoghurt200 g Schmand1 Tl Weißweinessig60 g Rauke3 El Olivenöl grobes Meersalz

Zeit

40 min

Nährwerte

pro Portion
566 kcal
17 g Eiweiß
39 g Fett
35 g KH

Zubereitung

1. Eier trennen, Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen, in eine große Schüssel füllen. Kräuterblättchen abzupfen, mit Milch in einen Messbecher geben und mit einem Schneidstab fein pürieren. Eigelbe, Mehl, etwas Salz, Pfeffer und Muskat zugeben, erneut pürieren. Teig zum Eischnee geben, Schnittlauch in Röllchen schneiden, ebenfalls zugeben und alles vorsichtig mit einem Schneebesen verrühren. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

2. 2 El Butter in einer beschichteten ofenfesten Pfanne (28 cm Ø) zerlassen. Teig zugeben, 1-2 Min. bei mittlerer Hitze auf dem Herd anbacken. Pfanne in den heißen Ofen auf die mittleren Schiene stellen, den Schmarren 8 Min. weitergaren.

3. Gurke schälen, längs vierteln. Die Kerne abschneiden. Gurkenfleisch längs in dünne Streifen schneiden, klein würfeln, in einer Schüssel mit etwas Salz und Zucker mischen, 5 Min. ziehen lassen.

4. Schmarren auf dem Herd mit 2 Holzspateln in ca. 3 cm große Stücke zerteilen, 1 El Butter zugeben. Bei mittlerer Hitze 2-3 Min. weiterbraten.

5. Knoblauch fein reiben, mit Joghurt, Schmand, Salz, Pfeffer, Zucker und Essig unter die Gurkenwürfel mischen, evtl. nachwürzen. Rauke putzen, waschen und trocknen. Mit 2 El Olivenöl und etwas Salz mischen. Schmarren und Salat auf 4 Tellern anrichten, mit restlichem Olivenöl beträufeln und mit grobem Salz bestreuen. Mit Zaziki servieren.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (5 von 5 findet 1 Stimme)
Kommentare: (1 Kommentar)

10.03.17 von madeinfranconia
Erst war ich etwas skeptisch ob Tsatziki zu dem Schmarrn passt, aber ich muss sagen es war super lecker. Das mache ich mir jetzt öfter.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot