Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Pulled Pork

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 11/2016

Pulled Pork
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte


Handgriffe für dieses Rezept
Schritt für Schritt: Pulled Pork Step by Step

Zutaten

Für 8 Portionen
2 kg Schweinenacken, (ohne Knochen)6 El Barbecue-Gewürz400 ml Ananassaft400 ml Gemüsebrühe3 El brauner Zucker200 ml Barbecue-Sauce

Zeit

25 min
plus Warte-, Gar- und Ruhezeiten

Nährwerte

pro Portion
574 kcal
49 g Eiweiß
33 g Fett
17 g KH

Zubereitung

1. Backofen auf 130 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Schweinenacken mit Barbecue-Gewürz großzügig bestreuen.

2. Das Gewürz gründlich in das Fleisch massieren.

3. Fleisch mit Klarsichtfolie umwickeln und über Nacht kalt stellen. 2 Std. bevor das Fleisch in den Ofen soll, aus dem Kühlschrank nehmen.

4. Ananassaft, Brühe und Zucker mischen.

5. Das Fleisch auf ein Gitter setzen und in die dickste stelle das Bratenthermometer einstechen. Unter das Gitter eine Auflaufform, die größer als das Fleisch ist, stellen.

6. Auflaufform mit 400 ml Ananasbrühe-Mischung füllen und auf ein Blech geben. Unten in die unterste Backofenschiene schieben.

7. Das Fleisch auf einem Rost so über die Auflaufform setzen, dass es mittig über der Form liegt. 3 Std. garen lassen.

8. Das Fleisch alle 30 Min. mit dem Ananassud bestreichen.

9. Falls zu wenig Sud in der Auflaufform ist, mehr dazugießen.

10. Sobald das Fleisch eine Kerntemperatur von 90 Grad hat (dauert insgesamt ca. 6 Std.), ist es fertig. Dann das Fleisch in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen ca. 1 Std. ruhen lassen.

11. Inzwischen Bratensud in eine Schüssel füllen und mit der Barbecue-Sauce mischen. Das fertige Fleisch mit Gabeln zu Fasern zerzupfen und in die Schüssel geben. Gut durchmischen.

Zusatztipps zur Zubereitung
Damit das Fleisch auf der Zunge zergeht, ist eine hohe Kerntemperatur extrem wichtig. Unverzichtbar dafür: ein Fleischthermometer.
 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot