Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Klassisches Gulasch

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 12/2016
Zwiebeln, Tomatenmark, Paprikapulver und Rotwein machen es zu dem, was es ist - genial!

Klassisches Gulasch
Fotos: Matthias Haupt
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
500 g Zwiebeln2 El Öl500 g Gulasch, (gemischt) Salz, Pfeffer2 Tl edelsüßes Paprikapulver1 Tl rosenscharfes Paprikapulver1 El Tomatenmark1 El Mehl150 ml Rotwein500 ml Fleischbrühe

Zeit

30 min
plus Schmorzeit

Nährwerte

pro Portion
366 kcal
25 g Eiweiß
22 g Fett
12 g KH

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und in feine streifen schneiden.

2. Öl in einem großen Topf stark erhitzen, das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten, dabei salzen und pfeffern. Zwiebeln zum Fleisch geben, 3 Min. mitrösten und zugedeckt 5 Min. garen. Deckel abnehmen und die Flüssigkeit verkochen lassen.

3. Paprikapulver und Tomatenmark zugeben, 5 Min mitrösten. Mehl zugeben und unter Rühren 2 Min. mitrösten. Alles mit Wein und Brühe ablöschen, zugedeckt 1:30 Std. bei milder Hitze schmoren. evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt, was Ihnen schmeckt.

Zusatztipps zur Zubereitung
• Das richtige Fleisch: Sie können sowohl Rind- als auch Schweinefleisch aus der Schulter nehmen. Wir empfehlen eine Mischung aus beidem. Rindfleisch schmeckt kräftiger, günstiger ist Schwein. • Die richtigen Beilagen: Im Grunde ist erlaubt, was Ihnen schmeckt. Klassisch serviert man Kartoffeln oder Nudeln zu Gulasch. Genauso gut gehen aber Spätzle, Knödel, Baguette oder Reis. Zu unserer italienischen Variante passt auch Polenta prima.
 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (0 Stimmen)
Kommentare: (2 Kommentare)

01.03.17 von Dodosti
Soll natürlich Majoran gereppelt heißen und nicht geregelt. Sry.
01.03.17 von Dodosti
Für einen raffinierten "letzten Pfiff", mischen sie folgende Zutaten ungefähr im gleichen Mengenverhältnis. fein geriebene Bio Zitronenschale Majoran geregelt Gepresster, besser feinst geschnittener Knoblauch Salz Alles gut miteinander vermengen Etwa 15 min. vor Garzeitende , ca. 1 Esslöffel davon in das Gulasch geben.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot