Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Ente mit Nuss-Knödelfüllung

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 12/2016
Wirsing als Püree (links) und im Apfel-Möhren-Gemüse verhilft dem Traditionsbraten zu einem spektakulären Auftritt. Granatapfelkerne setzen Glanzlichter.

Ente mit Nuss-Knödelfüllung
Fotos: Thorsten Suedfels
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 6 Portionen
6 Brötchen, (ca. 2 Tage alt)100 g Schalotten1 Bund Petersilie80 g Walnusskerne30 g Butter200 ml Milch Salz, Pfeffer Muskat2 Eier , (Kl. M)300 g Semmelbrösel1 Ente , (3 kg; küchenfertig)

Zeit

45 min
plus Garzeit 2:30 Stunden

Nährwerte

pro Portion
867 kcal
80 g Eiweiß
44 g Fett
33 g KH

Zubereitung

1. Brötchen entrinden, in 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Schalotten fein würfeln, Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Nüsse grob hacken. Butter erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Nüsse und Petersilie zugeben. Milch erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über die Brötchen gießen. Schalottenmischung unterheben. Einen Teller auf die Brötchenmasse legen, 20 Minuten quellen lassen. Verquirlte Eier und Semmelbrösel zufügen und die Knödelmasse mit den Händen kurz, aber gründlich durchmischen.

2. Ente mit der Knödelmasse füllen, die Masse dabei sorgfältig
in den Hohlraum drücken. Bauchöffnung eventuell mit Holzspießchen zustecken und mit Küchengarn zubinden. 350 ml Wasser in einem Topf einmal aufkochen und leicht salzen. Ente auf ein Backblech legen und mit etwas Salzwasser begießen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 2:30 Stunden garen, dabei mehrfach mit dem Salzwasser bestreichen. Falls der Bratensud zu stark verkocht, weitere 100 ml Wasser zugießen.

3. Ente aus dem Ofen nehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen (Bratensud vom Blech für die Sauce beiseitestellen). Keulen
und Brust auslösen. Rippenknochen entlang dem Brustbein aufschneiden, auseinanderziehen und aufklappen. Knödelfüllung vorsichtig herausheben und in fingerdicke Scheiben schneiden. Ente mit Knödelscheiben, Thymian-Entensauce, Wirsingpüree und Möhren-Apfel-Gemüse (siehe Rezepte: Thymian-Entensauce; Wirsingpüree und Möhren-Apfel-Gemüse) servieren.

 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot