Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Schweinebauch mit Rettichsalat

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 1/2017
Krachende Kruste säumt saftiges Fleisch, dazu gesellt sich Rettichsalat mit Sesam und Koriander - ein bayerisch-asiatischer Volltreffer.

Schweinebauch mit Rettichsalat
Fotos: Thorsten Suedfels
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
1,3 kg Schweinebauch, (mit Knochen) Salz1 Limette, (Bio)4 El Mirin, (japanischer Reiswein; Asia-Laden)3 El Sojasauce, (salzarm; z.B. Kikkoman)4 El Sweet-Chili-Sauce2 Tl Sesamöl3 El Olivenöl30 g Haselnusskerne, (geschält, geröstet; z.B. online erhältlich)20 Stiele Koriandergrün1 Tl Sesamsaat, (schwarz)400 g Rettich

Zeit

1 h 50 min
plus 1 Stunde Ruhezeit

Nährwerte

pro Portion
825 kcal
39 g Eiweiß
69 g Fett
10 g KH

Zubereitung

1. Für den Schweinebauch die Schwarte kreuzweise leicht ein- schneiden, mit Salz bestreuen und 1 Stunde (oder über Nacht) ruhen lassen. Restliche Fleischseiten mit Salz würzen. Fleisch mit der Schwartenseite nach oben auf einem Grillrost auf die 2. Schiene
von unten schieben. Backblech mit 1 l Wasser unter den Grillrost schieben (siehe Tipp). Fleisch im vorgeheizten Backofen bei
200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) 1:30 Stunden garen.

2. Für den Rettichsalat Limette heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und 3-4 El Saft auspressen. Limettenschale und -saft mit Mirin, Sojasauce, Chilisauce, Sesamöl, Olivenöl und 2 El Wasser in einer Schale mit dem Schneebesen verrühren und mit wenig Salz abschmecken. Haselnüsse mittelfein hacken und unter das Dressing rühren. Korianderblätter mit den zarten Stielen mittelfein schneiden. Sesamsaat in einer Pfanne kurz rösten. Rettich schälen, mit dem Spiralschneider in spaghettiartige Streifen schneiden und mit Koriander und Sesam mischen.

3. Fleisch aus dem Ofen nehmen, vom Knochen lösen und wegen der Kruste am besten mit einem Brotmesser quer in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Rettichsalat mit Dressing beträufeln, mit dem Fleisch auf Tellern anrichten und servieren. Restliches Dressing separat dazu servieren.

Zusatztipps zur Zubereitung
• Wasser auf dem Backblech verhindert, dass das Blech stark verschmutzt wird. Ein toller Nebeneffekt: der eingekochte Fond (ca. 50 ml). Diesen einfach mit einem Pinsel vom Blech lösen und mit dem Salatdressing mischen. Das gibt zusätzliche Würze. • Getränkeempfehlung: Zum bayerischen Radi gibt es Bier, zum asiatischen Rettich ebenso! Ein hopfenbetontes Pils passt gut zu den herben Aromen des Rettichsalats und setzt einen frischen Kontrast zum Schweinebauch. • Der Schweinebauch gart mitsamt Knochen im Ofen. Dadurch wird das Fleisch ganz besonders zart und wunderbar saftig.
 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot