Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Apfel-Birnen-Flammkuchen

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 1/2017
Dünner Knusperboden mit Puderzucker-Crème-fraîche und frisches Obst in feinen Scheiben, mit Zimtzucker, Mandeln und Rosmarin: auch als süße Spielart des Elsässer Originals heiß vom Blech grandi

Apfel-Birnen-Flammkuchen
Fotos: Ulrike Holsten
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 8 Portionen (oder 2 Flammkuchen)
1 Apfel , (säuerlich, ca. 170 g)1 Birne, (reif, ca. 160 g)2 El Zitronensaft250 g Crème fraîche1 Tl Puderzucker2 Pk. Flammenkuchenteig, (oder 2 Böden Flammenkuchen; Kühlregal)2 El Mandelstifte1 Zweig Rosmarin, (klein)5 El Agavendicksaft1 El Zucker1 Tl Zimtpulver

Zeit

45 min

Nährwerte

pro Portion
337 kcal
7 g Eiweiß
14 g Fett
44 g KH

Zubereitung

1. Apfel und Birne auf dem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben in eine Arbeitsschale hobeln und mit Zitronensaft mischen. Crème fraîche mit Puderzucker verrühren. Backofen mit einem Backblech auf 220 Grad vorheizen (Gas 3-4, Umluft 210 Grad).

2. Inzwischen Teig mit dem Backpapier entrollen. Dünn mit
der Hälfte der Creme bestreichen, mit der Hälfte der Apfel- und Birnenscheiben belegen und mit Mandelstiften bestreuen. Mit dem Backpapier auf das heiße Backblech ziehen und auf der
2. Schiene von unten 12-15 Minuten backen.

3. Inzwischen Rosmarinnadeln vom Zweig streifen und fein hacken. Mit Agavendicksaft verrühren. Zucker und Zimt mischen.

4. Flammkuchen aus dem Ofen nehmen. In Stücke schneiden, mit der Hälfte des Rosmarinsirups beträufeln und mit Zimtzucker bestreut servieren. Den zweiten Flammkuchen genauso backen und danach servieren.

 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot