Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Gefüllte Zwiebeln mit Rote-Bete-Meerrettich-Püree

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 2/2017
Tragende Rolle: Die Zwiebel spielt sich mit Feta und Würzbrot gefüllt in den Mittelpunkt. Mit Rote-Bete-Meerrettich- Püree und Zwiebel-Relish ein großer Auftritt.

Gefüllte Zwiebeln mit Rote-Bete-Meerrettich-Püree
Fotos: Ulrike Holsten
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 4 Portionen
10 Zwiebeln, (à ca. 100 g) Salz, Pfeffer150 g Feta60 g Weißbrot40 g Pinienkerne3 El Sonnenblumenöl1 Tl Kreuzkümmel1/2 Tl Schwarzkümmel1 Tl Koriandersaat1 Tl Chiliflocken2 El Honig, (mild)8 El Olivenöl30 g Pistazien, (gesalzen, mit Schale)1/2 Bund glatte Petersilie1/2 Bund Koriandergrün1/2 Bund Dill1 Stiel Minze2 El Weißweinessig25 g Meerrettichwurzel300 g Rote Bete, (vakuumiert)2 El griechischer Joghurt, (10 % Fett)2 El Sumach, (türkischer Laden)

Zeit

2 h

Nährwerte

pro Portion
747 kcal
19 g Eiweiß
53 g Fett
40 g KH

Zubereitung

1. Von den geschälten Zwiebeln am oberen Ende ca. 1/4 quer abschneiden, den Wurzelansatz am anderen Ende dranlassen, sodass die Zwiebel nicht auseinanderfällt. Zwiebeln in leicht kochendem Salzwasser 10 Minuten garen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und abschrecken. Mit der aufgeschnittenen Seite nach unten auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Das Zwiebelinnere vorsichtig mit einem Löffel herauslösen, sodass ca. 3 Zwiebellagen stehen bleiben. Das Zwiebelinnere auf einem Teller beiseitestellen.

2. Feta zerbröseln. Brot in 1 cm große Würfel schneiden. Pinienkerne grob hacken. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Brotwürfel darin ca. 2 Minuten goldbraun braten. Kreuz-, Schwarzkümmel, Koriander, Chili und Honig unterrühren. Pfanne vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

3. Brot und Käse in die Zwiebeln füllen. Zwiebeln in eine Auflaufform geben, mit 100 ml Wasser auffüllen, mit Pinienkernen bestreuen und mit 4 El Olivenöl beträufeln. Zwiebeln mit Alufolie abgedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 50 Minuten garen. Alufolie entfernen, in weiteren 15 Minuten fertig garen.

4. Inzwischen Pistazien schälen. Petersilien-, Koriander-, Minzblätter und Dillspitzen abzupfen. Kräuter, das Zwiebelinnere und die Pistazien fein hacken, in einer Schale mischen, salzen und pfeffern. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- Kräuter-Mischung darin bei schwacher Hitze unter Rühren 6-8 Minuten dünsten. Mit Essig ablöschen und beiseitestellen.

5. Meerrettich fein reiben. Rote Bete fein würfeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten!) und mit Meerrettich in einem hohen Gefäß mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit Joghurt, Sumach und dem restlichen Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Zwiebeln aus dem Ofen nehmen und mit Rote-Bete-Püree und Zwiebel-Relish servieren.

 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot