Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Clam Chowder mit Venusmuscheln

Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050
Von 2/2017
So üppig sieht man das Original eher selten. Hier wird die cremige Venusmuschelsuppe noch mit Wermut verfeinert.

  Clam Chowder mit Venusmuscheln
Fotos: Jorma Gottwald
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte


Handgriffe für dieses Rezept
Schritt für Schritt: Venusmuscheln Step by Step

Zutaten

Für 4 Portionen
2 kg Venusmuscheln Salz150 g Lauch, (nur das Weiße)150 g Staudensellerie200 g Möhren300 g Kartoffeln, (mehligkochend)2 Schalotten, (40 g)150 ml Wermut, (weiß)3 Blätter Lorbeer300 ml Schlagsahne300 ml Milch75 g Speck, (durchwachsen: in 1 cm dicken Scheiben)20 g Butter1 Dose Maiskörner, (285 g abgetropft) Piment d'Espelette, (ersatzweise Cayennepfeffer)3 El Zitronensaft2 El Petersilienblättchen

Zeit

2 h 15 min
plus 2 Stunden zum Wässern

Nährwerte

pro Portion
587 kcal
19 g Eiweiß
37 g Fett
36 g KH

Zubereitung

1. Muscheln in eine große Schüssel mit handwarmem Salzwasser geben und
2 Stunden wässern. Wasser einmal wechseln, damit der enthaltene Sand ausgespült wird.

2. Inzwischen Lauch längs halbieren, waschen und in 1/2 cm breite Halbringe schneiden. Staudensellerie putzen, evtl. entfädeln und in 1 cm breite Stücke schneiden. Möhren putzen, schälen und 1 cm groß würfeln. Abgedeckt beiseitestellen. Kartoffeln schälen, 1 cm groß würfeln und in kaltes Wasser legen.

3. Schalotten fein würfeln und mit Wermut, 150 ml Wasser und Lorbeer in einem breiten Topf zugedeckt auf- kochen. Muscheln in einen Durchschlag geben, kurz abtropfen lassen. Dabei beschädigte sowie offene Muscheln, die sich bei einer Klopfprobe nicht schließen, aussortieren.

4. Muscheln in den Topf geben und zugedeckt bei starker Hitze 5 Minuten kochen. Topf dabei gelegentlich kräftig rütteln. Muscheln in ein Sieb geben. Muschelsud auffangen. Muscheln etwas abkühlen lassen und das Fleisch aus den Schalen lösen. Alle nicht geöffneten Muscheln aussortieren.

5. Kartoffeln, Sahne, Milch und Salz zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen.

6. Inzwischen Speck quer in 1 cm breite Streifen schneiden und in einem großen Topf in der heißen Butter bei mittlerer bis starker Hitze 3 Minuten anbraten. Lauch, Sellerie und Möhren zugeben und 3 Minuten anbraten. Muschelsud zugeben, zugedeckt aufkochen, dann 10 Minuten bei milder Hitze kochen lassen.

7. Die Hälfte der Sahne-Kartoffel-Mischung in einen Rührbecher geben und mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit dem abgetropften Mais und der restlichen Kartoffelmischung in die Suppe rühren. Das Muschelfleisch unterheben.

8. Die Hälfte der Sahne-Kartoffel-Mischung in einen Rührbecher geben und mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit dem abgetropften Mais und der restlichen Kartoffelmischung in die Suppe rühren. Das Muschelfleisch unterheben.

Zusatztipps zur Zubereitung
Das zarte Grün vom Staudensellerie können Sie ebenfalls grob zerzupfen und zuletzt mit den Petersilienblättern über die Suppe streuen.
 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot


BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot
Salon Willkommen zu feiner Lebensart Abo-Angebot