Rezept

Kalte Hundeschnauze





Zutaten
Für 6 Portionen
18 Butterkekse3 El Zucker3 El Kakao2 El Milch1 Ei125 g Kokosfett
Zubereitung

1. Zucker, Kakao mit Milch und verquirltem Ei mischen. Das zerlassene, abgekühlte Kokosfett unterrühren. Nach Geschmack etwas Rum untermischen.

2. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und abwechselnd mit Crème und Keksen auslegen. Mit Crème beginnen, mit Keks enden.

3. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren in schmale Scheiben schneiden. Dazu schmeckt Schoko-, Mokka- oder Vanilleeis.


Zubereitungsschritte


Kommentar Rezeptautor

Ob der Kuchen nur im Rheinland so heißt, weis ich nicht. Auf alles
Fälle werden Kindheitserinnerungen wach...


Bewertungen & Kommentare


07.02.08 4 Alita
Bei uns hiess das auch "Kalter Hund" (Berliner Region). Meine Uroma hat das immer gemacht. Oh ja, schwer nostalgische Angelegenheit!!
23.08.07 5 xxseytanxx
Hallo, ich kenne dieses Rezept als "Kalter Hund" (Ruhrgebiet) Auch bei mir weckt er Kindheitserinnerungen!! Wie habe ich ihn geliebt! Ich mag ihn auch heute noch, aber die Kalorien.... ;-) Gruß xxseytanxx



Ähnliche Rezepte



Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot