Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Angis's Schmorgurke mit Toastkruste (Trennkost)
Dieses Rezept jetzt bewerten!
0050

Von

Angis's Schmorgurke mit Toastkruste (Trennkost)
Fotos: Angi
Pager_lupePfeil_pager_linksPfeil_pager_rechts2 Bilder
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 2 Portionen
1 Zwiebel1 Schmorgurke1 Tl kaltgepresstes Öl1 Bund frischen Dill Koriander,- Senf- und Dillsamen1 Schuss trockenen Wermut0,1 l Kochsahne Gemüse-Hefe-Brühe Pfeffer, Salz2 Scheiben Vollkorntoast Butter50 g Parmesan (frisch gerieben)

Zubereitung

1. Die Samen im Mörser kurz grob zerstoßen und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.

2. Die Zwiebel würfeln, in Öl anschwitzen. (Möglichst einen backofentauglichen Topf verwenden - ansonsten das Gemüse später in eine Auflaufform umfüllen)

3. Gurke schälen, entkernen und in Würfel schneiden (es sollten 800 g übrig bleiben). Die Gurkenwürfel zur Zwiebel geben, Dill und Gewürze dazu, mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten schmoren.

4. Danach mit Wermut ablöschen, die Sahne dazu und mit der Brühe und Salz und Pfeffer würzen.
Etwas einköcheln lassen

5. Derweil das Toastbrot in der Butter hellgelb rösten - in Würfel schneiden, mit dem Parmesan mischen und über das Gemüse geben.
Das ganze im Backofen ca. 10 Minuten überbacken.



Kommentar Rezeptautor

Außerhalb der doch recht kurzen Schmorgurkenzeit kann man natürlich
auch Salatgurken verwenden - aber schmeckt halt lange nicht so kernig!

 



Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot