Wir - die Redakteure von essen-und-trinken.de - wenden uns an dieser Stelle direkt an
Sie, unsere Nutzer! Danke, dass Sie essen-und-trinken.de besuchen.

Ihr AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit
wir Ihnen essen-und-trinken.de weiterhin in der bekannten hohen Qualität zur Verfügung
stellen können, bitten wir Sie, Ihren AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald Sie Ihren Adblocker ausschalten und die Seite neu laden, erscheint dieses Dialogfeld
nicht mehr in unseren Rezepten.

Es ist ganz einfach - und:
So sichern Sie die Existenz Ihrer Lieblingsrezeptseite.
Vielen Dank!

AdBlocker ausschalten
Rezept

Französische Apfeltarte
Dieses Rezept jetzt bewerten!
5350


Französische Apfeltarte
Fotos: Smia
Pager_lupe
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen
  • Diesen Artikel von essen & trinken teilen




Zubereitungsschritte

Zutaten

Für 6 Portionen
200 g Mehl100 g kalte Butter in kleinen Stücken50 g Puderzucker1 Ei1 Prise Salz1 kg säuerliche Äpfel1 Zitrone1 El Butter2 cl Apfelsaft2 El Puderzucker

Zubereitung

1. Für den Teig das Mehl auf eine kühle Arbeitsplatte geben, eine Mulde formen. Die Butter in kleinen Stückchen in die Mitte geben, den Puderzucker und das Salz darüber streuen. Das Ei verquirlen, ebenfalls in die Mitte geben und alles so rasch wie möglich mit kühlen Händen zu einem Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 30 min. ruhen lassen.

2. Den Backofen auf 225° vorheizen. Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln und in schmale Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche dünn ausrollen. Eine Tarteform (oder Obstkuchenform) damit auskleiden, den Teig mehrmals mit der Gabel einstechen. Die Apfelspalten dachziegelartig auf dem Teig verteilen. Die Butter in Flöckchen daraufsetzen und auf mittlerer Schiene etwa 20 min. backen.

4. Inzwischen den Zucker in einer Pfanne bei milder Hitze schmelzen lassen, bis er zart gebräunt ist. Den Apfelsaft angießen, unter Rühren eine karamellartige Sauce köcheln.

5. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, Temperatur auf 250° erhöhen. Die Tarte mit der Karamellsauce begießen und nochmals für etwa 8 min. in den Ofen stellen. Dann ganz fein mit Puderzucker bestäuben und noch warm servieren.



Kommentar Rezeptautor

Diese Tarte kann sowohl zum Kaffee gegessen werden mit einem Klecks Sahne oder
wie in Frankreich (ich habe es von meiner Schwester die in Nizza lebt) als
Dessert. Mit einer Kugel Vanille- oder Zimteis ist es eine tolle Nachspeise.

 

Bewertungen & Kommentare

Bewertung: (5 von 5 finden 3 Stimmen)
Kommentare: (7 Kommentare)

21.09.12 von gustoso
bravo!
02.12.10 von Giulietta03
Der Durchmesser für die Tarte sollte etwa 26 cm sein
04.07.10 von eintopf
Was ist der Durchmesser der tarteform? Ich wohne in Kanada, und bei uns gibt es mehr als vier (4) verschiedene Groessen. Vielen Dank. RW
14.01.10 von Giulietta03
Hallo Smia,ich beobachte die Tarte beim letzten Backschritt. Wenn sie braun genug ist, nehm ich sie raus. Es müssen ja nicht unbedingt 8 Minuten sein. Jeder Ofen ist anders. LG :-))
26.03.09 von Smia
HAbe ich heute wieder gemacht...leider wird sie bei mir immer etwas dunkel.




Ähnliche Rezepte




Empfehlungen für Sie: die Food Magazine von Gruner + Jahr
essen & trinken In Deutschlands Küchen zu Hause Abo-Angebot
deli Wir treffen uns in der Küche Abo-Angebot
BEEF Für Männer mit Geschmack Abo-Angebot
CHEFKOCH Für Sie getestet und empfohlen Abo-Angebot
Jamie Das Magazin von Jamie Oliver Abo-Angebot