Spätzle-Sauerkraut-Pfanne

4
Aus essen & trinken 2/2006
Kommentieren:
Spätzle-Sauerkraut-Pfanne

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Spätzleteig
  • 400 g Mehl (gesiebt)
  • 5 Eier (Kl. M)
  • 1 Msp. Kurkuma
  • 150 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • Salz
  • Muskat
  • Sauerkraut
  • 100 g Zwiebeln
  • 180 g Kasselerrücken
  • 60 g durchwachsener Speck
  • 1 Dose Sauerkraut (520 g EW)
  • 50 g Butter
  • 1 El Zucker
  • 400 ml Gemüsefond
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Nelke
  • Salz
  • Pfeffer

Zeit

75 Min.

Nährwert

Pro Portion 465 kcal
Kohlenhydrate: 53 g
Eiweiß: 21 g
Fett: 17 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den Teig das Mehl mit Eiern, Kurkuma und Mineralwasser in einer Schüssel mit einem Holzlöffel so lange kräftig schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Teig mit Salz und Muskat würzen, 30 Minuten ausquellen lassen.
  • Für das Sauerkraut Zwiebeln, Kasseler und Speck in feine Streifen schneiden. Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. 30 g Butter in einem Topf schmelzen, Zwiebeln, Kasseler, Speck und Zucker darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten glasig dünsten. Sauerkraut zugeben, mit Fond auffüllen und 20 Minuten offen garen. Lorbeer, Wacholder und Nelke zugeben und weitere 10 Minuten bei milder Hitze garen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Inzwischen reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Teig portionsweise durch die Spätzlepresse ins Wasser drücken und 2-3 Minuten kochen lassen. Spätzle mit einer Schaumkelle herausheben, sofort abschrecken und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  • Restliche Butter in einer Pfanne schmel- zen. Spätzle zugeben und bei starker Hitze 2-3 Minuten braten, dabei leicht mit Salz und Muskat würzen. Sauerkraut untermischen, erwärmen und sofort servieren. Dazu passt Senf.