Chinakohlpäckchen

0
Aus essen & trinken 1/2007
Kommentieren:
Chinakohlpäckchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 250 g Porree
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 Chinakohl
  • 100 g Tomatenpaprika (Glas)
  • 150 g Schichtkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 ml Möhrensaft
  • 0.25 Bund Schnittlauch
  • 100 g Seidentofu

Zeit

75 Min.

Nährwert

Pro Portion 136 kcal
Kohlenhydrate: 16 g
Eiweiß: 9 g
Fett: 3 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen und grob würfeln. Porree putzen, das Weiße und Hellgrüne grob würfeln. Kartoffeln im großen Topf 6 Minuten in der Brühe kochen. Porree zufügen und weitere 5 Minuten kochen. Das Gemüse mit einer Schaumkelle aus der Brühe heben, gut abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad (Gas 1, Umluft 80 Grad) und leicht geöffneter Backofentür ca. 10 Minuten ausdämpfen lassen.
  • Vom Chinakohl 8 Blätter ablösen, waschen und ca. 3 Minuten in der kochenden Brühe vorgaren (restlichen Kohl anderweitig verwenden), dann abtropfen lassen. Paprika abtropfen lassen und würfeln. Kartoffeln und Porree grob zerstampfen und mit Schichtkäse und Paprika mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Möhrensaft ca. 5 Minuten sirupartig einkochen und von der Kochstelle ziehen. Schnittlauch schräg in Röllchen schneiden.
  • Kohlblätter nacheinander mit dem Strunk nach unten auf die Arbeitsfläche legen. 1-2 El Kartoffelfüllung auf den unteren Teil des Blattes geben und die Blätter von unten her aufrollen, dabei die Seiten einschlagen. Die Kohlpäckchen mit jeweils 1 Holzspieß feststecken.
  • Die Päckchen ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze in der Brühe garen. Aus der Brühe nehmen und warm stellen. Die Brühe etwas einkochen lassen. Tofu in die Brühe geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Die Chinakohlpäckchen auf der Sauce anrichten. Mit Möhrensirup beträufeln und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren. Dazu passt Baguette.