Haselnuss-Spätzle

4
Aus Für jeden Tag 1/2007
Kommentieren:
Haselnuss-Spätzle
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 300 g Mehl
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • 100 g Haselnusskerne, gemahlen
  • Salz
  • 600 g Rehrücken
  • 2 Zwiebeln, (kleine)
  • 1 Knoblauchzehe, (kleine)
  • 150 ml Schlagsahne
  • 2 El Öl
  • Pfeffer
  • 40 g Butter
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 125 ml Weißwein
  • 175 ml Wildfond
  • 1 El glatte Petersilie, gehackt

Zeit

50 Min.

Nährwert

Pro Portion 892 kcal
Kohlenhydrate: 58 g
Eiweiß: 52 g
Fett: 49 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Mehl, Eier, Haselnüsse und 100 ml Wasser in einer Schüssel mit 1 Prise Salz vermengen und mit der Hand oder einem Kochlöffel so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Dann 10 Min. ruhen lassen. Der Teig sollte zähflüssig sein. Den Teig durch eine Spätzlepresse portionsweise in kochendes Salzwasser drücken. Jeweils kurz aufkochen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. Zum Servieren die Spätzle in heißer Butter schwenken, mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
  • Rehrücken in Scheiben schneiden. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch sehr fein hacken, Sahne steif schlagen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Bei starker Hitze rundherum rasch anbraten und herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch mit ca. 1 Tl Butter in die Pfanne geben, 1 Min. andünsten, Tomatenmark unterrühren.
  • Mit Wein und Fond ablöschen und um die Hälfte einkochen lassen. Die Sahne, gehackte Petersilie und das Fleisch in die Pfanne geben und kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Spätzle in der restlichen Butter andünsten, würzen und zum Geschnetzelten servieren.