Käsekuchen mit Glühweinkirschen

4
Aus VIVA! 12/2006
Kommentieren:
Käsekuchen mit Glühweinkirschen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Portionen
  • 1 Glas Schattenmorellen (350 g EW)
  • 2 Pk. Vanille-Puddingpulver (für 500 ml Milch)
  • 250 ml Rotwein
  • 100 g Zucker
  • 2 Beutel Glühfix
  • 100 g Honigkuchen
  • 150 g Butter
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 Eier (Kl. M)
  • 750 g Buttermilchquark

Zeit

90 Min.

Nährwert

Pro Portion 266 kcal
Kohlenhydrate: 21 g
Eiweiß: 11 g
Fett: 14 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Kirschen abtropfen lassen, dabei 75 ml Saft auffangen. 2 El Puddingpulver, 3 El Rotwein und 30 g Zucker glatt rühren. Restlichen Rotwein mit Glühfix aufkochen und 5 Min. ziehen lassen. Beutel entfernen, Kirschen zufügen, aufkochen und unter Rühren das glatt gerührte Puddingpulver zugeben. 1 Min. kochen lassen. Die Hälfte der Kirschen in eine Schüssel füllen und mit 50-75 ml Kirschsaft glatt rühren. Beide Portionen auskühlen lassen.
  • Honigkuchen im Blitzhacker zerkleinern. 30 g Butter schmelzen und mit den Krümeln vermengen. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen und die Krümel auf dem Boden festdrücken. (Tipp: Das geht wunderbar mit dem Kartoffelstampfer!) Kalt stellen.
  • 120 g Butter, 70 g Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers ca. 8 Min. cremig-weiß schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Restliches Puddingpulver und Buttermilchquark zufügen und mischen.
  • Masse in die Springform geben und glatt streichen. Das dickere Kirschkompott teelöffelweise auf der Käsekuchenmasse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 50 Min. backen. 10 Min. im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Käsekuchen mit den restlichen Glühweinkirschen servieren.