Rezept Poularde mit Zwiebeln und Kartoffeln

1
Aus essen & trinken 8/2004
Kommentieren:
Poularde mit Zwiebeln und Kartoffeln

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Poularde, (ca. 1,3 kg)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 El Paprikapulver, edelsüß
  • 2 El Koriander, gemahlen
  • 1 Knoblauchknolle
  • 250 g Zwiebeln
  • 300 g Bundmöhren
  • 400 g kleine fest kochende Kartoffeln
  • 30 g frischer Ingwer
  • 5 El Öl
  • 50 ml süsser sherry, (Oloroso)
  • 500 ml Geflügelfond
  • grobes Meersalz
  • Petersilienblätter, zum Garnieren

Zeit

95 Min.

Nährwert

Pro Portion 608 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 51 g
Fett: 36 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Poularde mit einer Geflügelschere oder mit einem schweren Messer in 8-10 Teile schneiden. Geflügelteile salzen, pfeffern und mit Paprikapulver und Koriander einreiben. Knoblauch waagerecht halbieren.
  • Zwiebeln pellen. Möhren schälen, längs vierteln und in 3 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln unter fließendem Wasser kräftig bürsten. Ingwer schälen und fein reiben.
  • Öl in einem Bräter erhitzen, Poulardenstücke und Knoblauch darin rundherum scharf anbraten. Poulardenteile herausnehmen. Den Bratensatz mit Sherry ablöschen, zur Hälfte einkochen lassen und mit Fond auffüllen. Pou- lardenkeulen und -flügel mit der Hautseite nach oben in den Bräter legen.
  • Geflügel (bis auf die Poulardenbrüste) im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 60-70 Minuten garen. Nach 30 Minuten Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln zugeben. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Poulardenbrüste und Ingwer zugeben.
  • Vor dem Servieren mit Meersalz und Pfeffer bestreuen und mit Petersilie garnieren. Dazu passt geröstetes Ciabatta.
  • Hähnchen marinieren: Das Geflügel schmeckt noch kräftiger, wenn man zum Würzen Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Koriander mit etwas Öl verrührt, auf die Hähnchenteile streicht und rund 1 Stunde vor dem Braten ziehen lässt.