Mokka-Mousse-Torte

6
Aus essen & trinken 11/2005
Kommentieren:
Mokka-Mousse-Torte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 16 Portionen
  • Für den Nussbiskuit:
  • 60 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Eier (Kl. M)
  • 60 g feiner Zucker
  • Salz
  • 60 g Mehl
  • 10 El Kaffeelikör
  • Für die Mokka-Mousse:
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 500 ml Schlagsahne
  • 5 Blätter weiße Gelatine
  • 3 Eigelb (Kl. M)
  • 40 g Zucker
  • 4 El Instant-Espressopulver
  • 1 Tl Chiliflocken
  • 1 Tl Zimtpulver
  • Für die Glasur:
  • 300 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 100 ml Schlagsahne
  • 120 g Zucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 kleiner Granatapfel

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.

Nährwert

Pro Portion 380 kcal
Kohlenhydrate: 41 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den Biskuitboden die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Abkühlen lassen. Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nach und nach das Mehl und die Nüsse auf die Eimasse sieben und vorsichtig mit einem Teigspatel unterheben.
  • Den Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen und die Biskuitmasse gleichmäßig darauf streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 20 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen. Biskuit mit einem Küchenmesser vom Rand lösen und das Backpapier entfernen. Biskuit zurück in die Form legen und gleichmäßig mit Kaffeelikör beträufeln.
  • Für die Mokka-Mousse die Kuvertüre mit einem schweren Küchenmesser hacken. 150 ml Sahne erwärmen (darf nicht kochen), von der Kochstelle nehmen und die Kuvertüre darin auflösen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Eigelb, Zucker, Espressopulver, Chiliflocken (1/2 Tl für milde Schärfe) und Zimt im heißen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Die gut ausgedrückte Gelatine zugeben und unter Rühren darin auflösen. Die warme Schokoladensahne zugeben und unter- rühren. Schokoladen-Espresso-Masse in kaltem Wasser kalt rühren. Restliche Sahne steif schlagen und nach und nach vorsichtig mit einem Teigspatel unter die kalte Schokoladen-Espresso-Masse heben. Mousse in die Form auf den Biskuitboden füllen und glatt streichen. Mindestens 6 Stunden kalt stellen.
  • Für die Glasur die Kuvertüre mit einem schweren Küchenmesser grob hacken. Kuvertüre bei milder Hitze im warmen Wasserbad (darf nicht kochen) schmelzen. Sahne, 140 ml Wasser, Zucker und Kakaopulver erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Zur geschmolzenen Kuvertüre geben und gut verrühren. Abkühlen lassen, aber nicht kalt stellen, bis die Masse cremig und gut streichfähig ist.
  • Mokka-Mousse-Torte aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Glasur auf der Tortenoberfläche und am Rand gleichmäßig mit einer Palette verstreichen.
  • Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Torte mit den Granatapfel- kernen bestreuen. Torte in 16 gleich große Stücke schneiden und servieren.