Rehrücken im Römertopf mit Rotkohl

4
Von marana
Kommentieren:
Rehrücken im Römertopf mit Rotkohl
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 0.5 Rehrücken im Knochen
  • 1 Tl Tomatenmark aus der Tube
  • 1 Tl Senf
  • 1 Prise gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Tl Salz
  • 0.5 Tl Majoran
  • 75 g Butter
  • 8 Pimentkörner
  • 8 Wachholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 Gläser Rotkohl (à 720 g)
  • 1 kleiner Apfel
  • 4 El Öl
  • 100 g Butter
  • 1 Glas Rotwein
  • 2 El Crème fraîche
  • 0.5 Glas Rotwein
  • 1 Tl Speisestärke
  • 1 Tl Preiselbeerengelee
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 450 g Kartoffeln
  • 25 g Butter

Zeit

45 Min.
2,5 Stunden Garzeit des Fleisches

Kategorien

    Zubereitung
  • Wenn Sie einen eingefrorenen Rehrücken verwenden, so braucht dieser nicht gebeizt zu werden. Rehrücken langsam auftauen lassen (möglichst schon am Vortag aus dem "Eis" nehmen).
  • Das abgetupfte Fleisch mit Tomatenmark, Senf, Salz, Pfeffer und Majoran gut einreiben und durchziehen lassen. Den Römertopf gut wässern, etwas 15 Minuten. Dann den Römertopf befüllen, unten Butterflocken, darüber das grob zerkleinerte Suppengemüse, dann das Fleisch, und auf dem Fleisch noch mal Butterflocken verteilen. (Es dürfen auch Schinkenscheiben sein.) Gewürze: Pimentkörner, Wachholderbeeren, Lorbeerblätter über alles streuen und Deckel schließen.
  • Den Römertopf in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen stellen, nach 30 Minuten die Temperatur auf 150 Grad zurückstellen.
  • Gegebenenfalls das Fleisch zwischendrin mit dem Sud begießen, damit der nicht mit Sud bedeckte Fleischanteil nicht zu trocken wird.
  • Öl und Butter im Topf warm werden lassen, Rotkohl aus dem Glas dazugeben, einen kleinen Apfel schälen und raspeln und dazugeben, ganz langsam köcheln lassen, mit Rotwein nachgießen.
  • Wenn die geschälten Kartoffeln im Salzwasser zu kochen anfangen, mit dem Bereiten der Soße beginnen.
  • Sud aus dem Römertopf durch ein Sieb in eine Kasserolle abgießen, das Fleisch im Backofen warm stellen.
  • Fleischsud mit einem Teelöffel Speisestärke andicken, mit Rotwein, Preiselbeergelee (aus dem normalen Glas nur den Nichtfruchtanteil abschöpfen), Crème fraîche, Salz und Muskat abschmecken.
  • Zum Anrichten Rehrücken vom Knochen ablösen (fällt praktisch ab), aufschneiden – gegebenenfalls mit einem elektrischen Sägemesser- und auf der Platte mit wenig Soße übergießen. Den Rest der Soße in eine Sauciere füllen.
  • Kartoffeln nach dem Abgießen im selben Topf kurz in Butter schwenken- sieht schön aus- und den Rotkohl dazureichen.