Ossobuco alla milanese

29
Aus essen & trinken 9/2003
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 200 g Zwiebeln
  • 200 g Staudensellerie
  • 3 El Mehl
  • gemahlener Chili
  • 8 Kalbshaxenscheiben (à 300 g, 3 cm dick)
  • 5 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Butter
  • 200 ml Weißwein
  • 300 ml Rinderfond (oder Kalbsfond)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Stiele glatte Petersilie
  • Schale von 1 unbehandelten Zitrone

Zeit

Arbeitszeit: 150 Min.

Nährwert

Pro Portion 852 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 107 g
Fett: 41 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Die Zwiebeln und den Staudensellerie 3-4 mm groß würfeln. Mehl mit Chili mischen. Die Kalbshaxen darin von beiden Seiten wenden, überschüssiges Mehl abklopfen.
  • Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch in 2 Portionen von beiden Seiten darin goldbraun anbraten. Salzen, pfeffern und herausnehmen. Butter im Bräter erhitzen, Zwiebeln und Sellerie darin andünsten. Mit Wein ablöschen, Fond zugießen. Fleisch darin zugedeckt 1 1/2-2 Stunden schmoren. Einmal wenden.
  • Knoblauch fein würfeln. Petersilienblätter fein hacken, mit Knoblauch und Zitronenschale mischen.
  • Die Hälfte der Petersilienmischung zum fertig gegarten Fleisch geben und vorsichtig in die Sauce rühren. 5 Minuten ziehen lassen. Die andere Hälfte darüber streuen. Ossobuco z. B. mit Thymian-Polenta servieren. (siehe Rezept: Thymian-Polenta).
Ossobuco alla milanese