Kaltes Gurkensüppchen mit Anis-Croûtons und Limetten-Crème fraîche

3
Von kraeuterfex
Kommentieren:
Kaltes Gurkensüppchen mit Anis-Croûtons und Limetten-Crème fraîche

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Salatgurken
  • Salz
  • 3 El Olivenöl
  • Minzeblätter
  • weißer Pfeffer
  • 1 El Anissamen
  • 2 El Rapsöl
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 2 El Crème fraîche
  • Limettensaft
  • Salz
  • Zucker
    Zubereitung
  • Die Gurke waschen, entkernen und in Stücke schneiden, salzen und für 1/2 bis 1 Stunde Wasser ziehen lassen. Das Wasser wegschütten, Gurke gut pürieren, würzen, Öl und Kräuter zugeben und nochmal sehr gut aufmixen. Kühl stellen.
  • Die Anissamen in einer Pfanne ohne Öl anrösten, das Öl zugeben kurz erhitzen und dann vom Herd nehmen - auskühlen lassen. Im Mörser die Anissamen und das Öl zerreiben, abseien.
  • Würfel aus dem Weißbrot schneiden und in dem Öl kross braten. Auf Küchenkrepp entfetten und beiseite legen. Die Gurkenmasse mit den Anissamen und dem Öl mischen, würzen und etwas ziehen lassen.
  • Die gut gekühlte Suppe noch einmal durchmixen, auf Tellern anrichten, mit der Crème fraîche dekorieren und einige lauwarme Croûtons zugeben.