Bärlauchpesto

64
Von Biggi
Kommentieren:
Bärlauchpesto

Zutaten

Für 4 Gläser
  • 2 Bund Bärlauch, frisch
  • 1 El Pinienkerne
  • 50 g Käse (Pecorino o. Padano)
  • 1 dl Olivenöl
  • 1 Tl Pfeffer
  • 1 Tl Fleur de sel
    Zubereitung
  • Bärlauch gut waschen und putzen, mit dem Wiegemesser ganz fein hacken. Die Menge Pinienkerne im Mörser zerstampfen, die etwa der Hälfte des Bärlauchgewichts entspricht . Anteilmäßig gleichviel Pecorino fein reiben. Man kann es auch mit Kürbiskernen oder Mandeln zubereiten.
  • Alles in eine Schüssel geben und mit Olivenöl überdecken. Zu einem Brei verrühren, ev. mit dem Stabmixer nachhelfen. Zwei bis drei Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Mit schwarzem Pfeffer und Fleur de Sel abschmecken. In sterilisierte, möglichst kleine Konfitürengläser abfüllen. Kühl und dunkel lagern (hält sich bis zu acht Wochen).
  • Damit hat man eine leckere und sehr ergiebige Sauce zu Nudeln, die man bei Zimmertemperatur direkt aus dem Glas, gut umgerührt, auf die Teigwaren gibt, oder als Marinade für Lammfleisch oder Rinderbraten brauchen kann. Bärlauch lässt sich nicht einfrieren und sollte frisch verbraucht oder sofort verarbeitet werden.